Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.567
Registrierte
Nutzer

Tochter will Mutter aus der gemeinsamen Wohnung mobben. Wie kann M das beweisen?

7.1.2016 Thema abonnieren Zum Thema: Wohnung
 Von 
RainerZufall0123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Tochter will Mutter aus der gemeinsamen Wohnung mobben. Wie kann M das beweisen?

Eine Frau lebt mit Ihrer Tochter seit über 10 Jahren in einer gemeinsamen Wohnung. Die Wohnung wurde zu gleichen Teilen finanziert. Es wurde ein unbegrenztes Wohnrecht für beide mündlich - in Anwesenheit von Zeugen vereinbart. Also wurde also nach meiner Einschätzung eine GbR gegründet. Im Grundbuch steht aber nur die Tochter. Seit einem Jahr hat sich die Tochter sehr verändert. Sie hat große finanzielle und persönliche Probleme, ist seit Jahren in psychologischer Behandlung. Sie kündigt per Anwalt ihrer Mutter den "Mietvertrag". (Es gibt keinen wirksamen). Sie fängt an, ihre Mutter zu terrorisieren. Sie stielt Wertgegenstände. Sie entfernt ein TV-Kabel. Sie lässt den Briefkasten nicht reparieren, etc. Sie fordert ihre Mutter immer wieder auf, die Wohnung zu räumen. Sie könne es nicht mit Ihr unter einem Dach "aushalten". (Obwohl sich die T praktisch nie - ausser zum Schlafen - dort auffhält) Ist ein ärtzliches Attest der M ein Beweismittel für das Mobbing? Spielt der mündliche Vertrag in einem Gerichtsverfahren (z.B. duch Feststellungsklage auf Wohnrecht der M) überhaupt eine Rolle oder wird er durch den Grundbucheintrag "übertrumpft"?



-- Editier von RainerZufall0123 am 07.01.2016 20:03

Verstoß melden

Probleme mit der Immobilie oder Miteigentümern?

Ein erfahrener Anwalt im WEG und Immobilienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 172 weitere Fragen zum Thema
Wohnung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4572 Beiträge, 2606x hilfreich)

Zitat:
Es wurde ein unbegrenztes Wohnrecht für beide mündlich - in Anwesenheit von Zeugen vereinbart. Also wurde also nach meiner Einschätzung eine GbR gegründet.

Diese Einschätzung ist falsch.
Zitat:
Im Grundbuch steht aber nur die Tochter.

Als Eigentümerin?
Zitat:
Es wurde ein unbegrenztes Wohnrecht für beide mündlich - in Anwesenheit von Zeugen vereinbart.

Wenn es nicht im Grundbuch eingetragen wurde, hat man schlechte Karten.
Zitat:
Sie fordert ihre Mutter immer wieder auf, die Wohnung zu räumen.

Weshalb zieht die Mutter nicht einfach aus?



-- Editiert von cruncc1 am 07.01.2016 20:18

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen