Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Techem Nebenkostenabrechnung Falsch???

 Von 
Kohlenpottkalle
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Techem Nebenkostenabrechnung Falsch???

Guten Abend zusammen,

Ich habe volgendes problem und zwar Wohne ich in einem Mehrfamilien Haus zur Miete mit insgesamt 14 Pateien. Gerade ist die Nebenkostenabrechnung in haus gekommen und ich habe fast den glauben verloren. An der Gesamten Heizungsanlage wurde ein Zählerstand von 12.015,74Einheiten abgemessen. Nun steht in der rechnung auch drin das ich davon 6.304,00Einheiten Verbraucht haben soll. Ich habe das ganze Jahr über 613,56€ eingezahlt und sol jetzt nochmal 410,47€ nachzahlen. Hatte jemand von euch schonmal ein Vergleichbares Problem oder weiß jemand von euch was ich machen kann oder wie ich dagegen angehen kann???

Danke schonmal im Vorraus

Mit freundlichem gruß

Marcel

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 910 weitere Fragen zum Thema
Nebenkostenabrechnung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 550x hilfreich)

--- editiert vom Admin

17x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Moloschko
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo,

wir haben das gleich Problem. Gib uns doch mehr infos. Wir haben erstmal Einspruch zu der Heizkostenabrechnung (HKA) ein gelegt. Wenn es Euch nichts ausmacht könnt Ihr uns die Abrechnung einscannen und wir vergleichen mal die Form.
Bei Techem fällt mir auf, an unserer HKA, dass sie kein Bewertungsfaktor der Heizkörper angeben. Bei anderen HKA der Fa. B****ta sind die eindeutig angegeben.
Auch die Aufschlüsselung der HKA von Techem ist für uns nicht transparent genung.

Gruß

Molle

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12324.08.2009 16:50:38
Status:
Bachelor
(3434 Beiträge, 1780x hilfreich)

--- editiert vom Admin

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5343 Beiträge, 1547x hilfreich)

Mir ist die wiederholt fehlerhafte HKA der Fa.Techem auch nicht fremd.

Kritisch ist dass die Fehler nicht nur in defektem Gerät, sondern auch in Ablesung und in Berechnung zu finden waren.
Da arbeiten mehrere Leute an einer HKA, da summieren sich die Fehler.

Da wird die Überprüfung mühsamer als die Erstellung der HKA .

-- Editiert am 24.08.2009 14:19

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12326.08.2009 09:46:54
Status:
Schüler
(313 Beiträge, 19x hilfreich)

Es gibt durchaus Abrechnungsfehler bei den Abrechnungsunternehmen, immerhin arbeiten hier gottseidank Menschen. Die man natürlich dann auch zur Verantwortung ziehen darf.

Ich hatte kürzlich einen Fall mit der ista, es wurde eine Zwischenablesung durchgeführt, die Röhrchen ausgewechselt, ich dachte, alles ist ok.

Mein neuer Mieter ist aber ein Heizungsinstallateur, mit dem wurde über das ablesen gesprochen, und siehe da, von 8 auszuwechselnden Röhrchen waren 3 nicht voll, die er natürlich monierte.

Die Ista selbst stellt diese Röhrchen ja nicht zur Verfügung sondern bezieht sie über einen anderen Lieferanten.

Nun, ich lasse ihn das mal selbst regeln mit der ista...

Bekam ich doch neulich sowas wie einen Prospekt, an Vermieter gerichtet, dass ca. 20 % der Mieter die Nebenkostenabrechnung anzweifeln würden....klang fast wie eine Drohung, und sich irgendwas empfiehlt, das hier verkauft werden sollte....


Tja....

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12324.08.2009 16:50:38
Status:
Bachelor
(3434 Beiträge, 1780x hilfreich)

:grins:



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr