Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.170
Registrierte
Nutzer

Talkline

4.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
chrissy2
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 7x hilfreich)
Talkline

Hallo,

2005 kaufte ich mir ein Prepaid-Handy von Vodaphone, so dacht eich jedenfalls.
Ich telefoniere nicht viel per Handy, wollte nur erreichbar sein.
Trotzdem lud ich das Guthaben regelmäßig auf, um den Vertrag nicht verfallen zu lassen.
Das ging auch lange gut, bis ich im letzten Urlaub feststellen musste, dass das Handy ohne Vorwarnung oder Information einfach abgeschaltet worden war.
In diesem Zusammenhang wurde mir auch bewusst, dass mein eigentlicher Vertrag über Talkline lief, wo es ganz offensichtlich Kunden erster, zweiter und dritter Klasse gibt. Letzteres sind die Prepaid-Kunden, die nur über eine extrem teure Rufnummer die Hotline erreichen können.

Nun gut. Die Hotline teilte mir mit, dass die Nummer wegen Nichtbenutzung abgeschaltet worden war. Ein Wiederauflebenlassen der Nummer war angeblich nicht möglich, eine Information des Kunden über die Abschaltung offensichtlich auch nicht. Dies durfte man selbst feststellen, wenn man das Handy gerade mal benutzen wollte.
Nachhakende Mails an die Hotline werden nicht beantwortet.

Ich könnte mir aber das Restguthaben erstatten lassen, indem ich die Original-SIM-Karte, eine Kopie des Personalausweises, ... an Talkline sende.
Ok, habe ich gemacht. Und nun warte ich seit 3 Monaten auf die Rückerstattung.
Der Betrag ist nicht besonders hoch, sicherlich zu verschmerzen, aber mich ärgert der Umgang mit Kunden und die Machtlosigkeit.

Jedes eingeleitete Verfahren kostet mehr, als die Rückerstattung wert ist.
Ist das das Prinzip, was dahinter steckt?
Sponsert man so einen Konzern, dessen Verhalten sicherlich nicht zur Neukundengewinnung beiträgt?

LG

-----------------
""

Verstoß melden

Notfall?

Jetzt eine vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!
Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
user_fee
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 1x hilfreich)

Ja, leider scheint dies die neue Taktik zu sein: Grösstmögliche Abzocke bei kleinstmöglichem Service. Ich habe auch gerade Probleme mit einem großen Mobilfunkanbieter.
Mir wurde ohne Rechnung vor einem Monat ein höherer merkwürdiger Betrag von meinem Konto abgebucht und ich weiss bis heute nicht, was das sein soll. Alle meine schriftlichen Anfragen wurden nicht beantwortet (nicht einmal die per Einschreiben), bei der Hotline (die die Gespräche bereits berechnet, ohne, daß man einen Mitarbeiter dran hat) kommt man so gut wie nie durch, eine Mitarbeiterin der Hotline wurde patzig und hat unser Gespräch einfach beendet, obwohl ich sachlich war und online fehlt diese Rechnung einfach.
Und auf meine Rückbuchung der unberechtigten Abbuchung folgten horrende Gebühren, aber niemals eine Antwort.
Ich bin seit vielen Jahren Kunde bei diesem Anbieter, habe jedoch den Vertrag nun gekündigt, denn mich ärgert der Umgang mit dem Kunden auch sehr. Muss zwar nun noch ein paar Monate warten, bis ich aus dem Vertrag raus komme, aber mehr als die Grundgebühr für diese Zeit sollen die an mir nicht mehr verdienen, die Karte habe ich meinem Handy bereits entnommen.
Ich hoffe die bemerken irgendwann an ihren Umsatzzahlen, dass man ohne guten Kundenservice auf Dauer nicht weit kommt...

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen