Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
484.857
Registrierte
Nutzer

Stromnachzahlung falscher Zähler

5.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
fb469979-3
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Stromnachzahlung falscher Zähler

Hallo,

Meine Frau hat am 1.1. 2017 einen Laden gemietet. Bei der Stromabrechnung im November wurde festgestellt, dass sie keinen Strom verbraucht hat, aber der gesamte Strom über den Nachbar scheinbar gelaufen ist. Es handelt sich um 2000 Euro für 2017
Wer ist nun in der Nachweißpflicht für den korrekten Stromverbrauch? Der Vermieter, Versorger oder muss ich mich kümmern?

mfg


-- Editiert von Moderator am 05.01.2018 14:33

-- Thema wurde verschoben am 05.01.2018 14:33

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(54860 Beiträge, 24388x hilfreich)

Zitat (von fb469979-3):
Wer ist nun in der Nachweißpflicht für den korrekten Stromverbrauch?

Kommt ganz darauf an, wie genau das
Zitat (von fb469979-3):
Bei der Stromabrechnung im November wurde festgestellt, dass sie keinen Strom verbraucht hat, aber der gesamte Strom über den Nachbar scheinbar gelaufen ist.

entstanden ist.



Zitat (von fb469979-3):
muss ich mich kümmern?

Du wirst Dich wohl gar nicht kümmern können / dürfen, weil Du mit dem Laden Deiner Frau nichts zu tun hast und vermutlich auch keine entsprechenden Vollmachten hast.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb469979-3
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Hilfreiche Antwort! Was sollte meine Frau jetzt tun?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(54860 Beiträge, 24388x hilfreich)

Zitat (von fb469979-3):
Was sollte meine Frau jetzt tun?

Die Rückfrage oben beantworten wäre ideal.


Wobei der "korrekten Stromverbrauch" sich nicht mehr ermitteln lässt, sondern nur ein möglichst genaue Schätzung erfolgen kann. Oder es erfolgt eine Aufteilung nach m².



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
reckoner
Status:
Schlichter
(7474 Beiträge, 2916x hilfreich)

Hallo,

wie ist denn der Vertrag mit dem Stromversorger zustande gekommen? Weil, normalerweise muss man dort die Zählernummer angeben.

Und grundsätzlich: Allein durch Abnahme des Stroms ist ein Vertrag entstanden.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
aspergius
Status:
Schüler
(168 Beiträge, 25x hilfreich)

Wie kam es eigentlich dazu, dass der Strom des Ladens über den Nachbarn läuft? Das ist schon sehr ungewöhnlich.

Irgend jemand muß irgendwann den Verbraucher "Laden" auf den Zähler des Nachbarn um geklemmt haben.

Weiß denn der Nachbar, dass er in der den Verbrauch des Ladens mit bezahlt hat? Was sagt er dazu?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(54860 Beiträge, 24388x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
wie ist denn

Zitat (von aspergius):
Wie kam es

Hab ich schon vor 3 Tagen gefragt. Dauert wohl etwas das heraus zu finden ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen