Straftaten gegen den persönlichen Lebensbereich und sonstige persönliche Rechtsgüter

Mehr zum Thema:

Strafrecht - Straftaten Rubrik, Privatsphäre, Intimbereich, Hausfriedensbruch

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Die Privatssphäre bzw. der Intimbereich werden durch das Grundgesetz gewährleistet. Einige Strafgesetze drohen daher Strafen an, wenn diese persönlichen Bereiche widerrechtlich beeinträchtigt werden.

Garantiert werden die Vertraulichkeit des nichtöffentlich gesprochenen Wortes, des Post- und Fernmeldegeheimnisses, des Briefgeheimnisses und der Schutz bestimmter Daten.
Auch die Unverletzlichkeit der Wohnung und Geschäftsräume ist geschützt durch den Straftatbestand des Hausfriedensbruchs.


Wir
empfehlen

Strafverteidiger im Ermittlungsverfahren

Polizei oder Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Sie? Erfahrene Anwälte stehen Ihnen im Ermittlungsverfahren zur Seite. Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen
12
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Worum es geht
Seite  2:  Der Hausfriedensbruch
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Strafrecht Strafrecht - Worum es geht