Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
497.422
Registrierte
Nutzer

Strafe bei unerlaubter Whois-Anfrage bei der DENIC?

2.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
HobbyJuraLinda
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Strafe bei unerlaubter Whois-Anfrage bei der DENIC?

Hallo,

Bei der DENIC steht ja, dass sie möglicherweise gegen Personen vorgehen, die ohne guten Grund ihre Whois-Abfrage nutzen.
Welche Strafen / Ordnungswidrigkeiten könnten dann nach deutschem Recht folgen, wenn man zwar die Daten aufruft und sieht, aber nicht speichert und sie auch nicht zum Werbeversand nutzt?

Und angenommen man bekommt von einer Domain eine Mail und ist sich unsicher ob es Spam sein könnte und auf der Domain befindet sich nur Werbung und kein Impressum. Kann dann eine Abfrage der Daten ein Grund sein um festzustellen, ob der Versender plausibel ist oder eher Spam?

Liebe Grüße!

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(19924 Beiträge, 13645x hilfreich)

Zitat:
Welche Strafen / Ordnungswidrigkeiten könnten dann nach deutschem Recht folgen

Keine.

Was aber nicht bedeutet, dass die Denic nicht dagegen vorgehen könnte.

Zitat:
Kann dann eine Abfrage der Daten ein Grund sein um festzustellen, ob der Versender plausibel ist oder eher Spam?

Klar. Ob man mit den Informationen aber irgendwas anfangen kann, steht auf einem anderen Blatt.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HobbyJuraLinda
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Dankeschön für den Hinweis!

Aber auf einer entsprechenden zwischengeschalteten Seite einer Denic-Whois-Abfrage steht "rechtliche Schritte" - was könnte das denn sein, wenn keine Strafe/Bußgeld? Ggf. eine Unterlassungsklage?
Und weil man da ja "versichert" es nur für erlaubte Zwecke zu nutzen - ist das schon eine Versicherung an Eides Statt?

Liebe Grüße!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(59638 Beiträge, 28127x hilfreich)

Zitat (von HobbyJuraLinda):
Ggf. eine Unterlassungsklage?

Oder eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung.



Zitat (von HobbyJuraLinda):
Und weil man da ja "versichert" es nur für erlaubte Zwecke zu nutzen - ist das schon eine Versicherung an Eides Statt?

Nein


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(19924 Beiträge, 13645x hilfreich)

Du musst mal zwischen Strafrecht und Zivilrecht u.ä. unterscheiden.

Begriffe wie "Strafe" oder "Bußgeld" haben mit Strafrecht oder mit Ordnungsrecht zu tun. Die Denic ist allerdings keine Behörde.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
eh1960
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 375x hilfreich)

Wie DENIC irgendwenn praktisch von der weiteren Domain-Abfrage ausschließen will, müssten sie dann auch noch mal erklären... *LOL*

Über die Frage, ob die DENIC-AGB überhaupt wirksam sind, oder wegen Unbestimmtheit zumindest in diesem Punkt nichtig sind, will ich gar nicht weiter philosophieren...

-- Editiert von eh1960 am 02.01.2018 20:36

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen