Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Stammkapital aus Umsatz

12.1.2015 Thema abonnieren Zum Thema: Stammkapital
 Von 
flo18_10
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Stammkapital aus Umsatz

Angenommen es wurde eine GmbH mit 25TE Stammkapital gegründet, wovon die Hälfte bisher eingezahlt wurde.
Durch einen Auftrag sind auf dem GmbH Konto 100TE "Gewinn" zur Verfügung.
Gibt es eine Möglichkeit aus diesem Geld die fehlenden 12.500 Euro zu binden, oder ist der einzige Weg eine Gewinnausschüttung an den Gesellschafter, der die 12.500 dann wieder Privat einzahlt?


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 16 weitere Fragen zum Thema
Stammkapital


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Blaki
Status:
Praktikant
(867 Beiträge, 670x hilfreich)

Guten Abend,

Sie liegen richtig. In eine GmbH wird versteuertes Geld eingezahlt. Durch die Ausschüttung als Gewinn an den Gesellschafter wird das Geld über die Einkommensteuer versteuert und kann so als Einlage in die GmbH eingezahlt werden.

Dies ist eine generelle Einschätzung der Sachlage. Sie sollten mir Ihrem Steuerberater über die Möglichkeiten der Einlagenleistung der Gesellschafter in die GmbH sprechen. Die Einlagen müssen nicht unbedingt in bar geleistet werden. Es gibt noch Möglichkeiten in Form von Sachleistungen oder auch Bürgschaften.

Interessant: Bürgt die GmbH durch Hinterlegung für den Gesellschafter, so könnte der Gesellschafter diese Bürgschaft in das Kapital der GmbH einlegen. Aber bitte: Mit dem Steuerberater sprechen.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen