Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Sind Versandkosten einklagbar?

8.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Versandkosten
 Von 
HenrietteK
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Sind Versandkosten einklagbar?

Hallo!

Hoffentlich kann mir hier jemand helfen, ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende.

Im letzten Jahr erhielt ich von einem Verlag eine Büchersendung, die ich nie bestellt habe. Trotzdem behielt ich die Sendung und überwies fristgerecht den reinen Warenwert. Die Versandkosten (2,95 Euro) habe ich absichtlich nicht überwiesen, da diese nach meinem Wissen nicht einklagbar sind.

Im Verlauf mehrerer Wochen erhielt ich insgesamt 3 weitere nicht bestellte Warensendungen, deren Annahme ich jedoch verweigerte und ungeöffnet zurückschickte.

Kurz darauf erreichten mich mehrere Mahnungen, in denen ich aufgefordert wurde, die Versandkosten der 1. Lieferung zu begleichen. Ich ignorierte diese Mahnungen.

Nun erhielt ich Post von einem Inkasso-Unternehmen mit der Aufforderung, insgesamt rund 23,- Euro zu zahlen. Die Summe setzt sich zusammen aus Inkassokosten und der Gläubigerforderung in Höhe von mittlerweile 10,45 Euro.
(Leider weiß ich nicht, ob die Forderung sich auf die nicht gezahlten Versandkosten bezieht, oder ob mir vom Verlag unterstellt wird, eine Warensendung einbehalten und nicht bezahlt zu haben.)

Ich möchte dringend wissen, ob Versandkosten nach wie vor nicht einklagbar sind (denn so war es vor einigen Jahren noch), oder ob ich nun gezwungen bin, diese zu begleichen.

Wenn jemand mir helfen kann oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, wäre ich über jeden Rat dankbar! Vielleicht kennt im Falle einer Gesetzesänderung sogar jemand das Aktenzeichen bzw. den Paragraphen...?

Es geht zwar "nur" um rund 23, - Euro, aber Kosten für nicht bestellte und zurückgesandte Ware zu übernehmen, widerstrebt mir. Zumal ich nie Versandkosten zahle und bisher keinen Ärger hatte.

Ich bedanke mich im Voraus!

MfG, Henriette

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Abofalle Internet - gegen Forderung wehren

Sind Sie in eine Abofalle im Internet getappt und sollen jetzt zahlen?
Wir prüfen Ihren Fall und geben Ihnen eine erste kostenlose Einschätzung. Bei Mandatsübernahme berechnen wir einen Festpreis von 120 Euro.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 108 weitere Fragen zum Thema
Versandkosten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1192x hilfreich)

Sehr geehrte Frau Henriette K.,

wurde Ihnen mit der ersten Büchersendung auch die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgehändigt, in denen die Versandkosten geregelt werden?


Mit freundlichen Grüßen,

- J. Roenner -


---

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HenrietteK
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Wenn ich ehrlich bin, weiß ich das gar nicht mehr. Eine Rechnung lag der Lieferung auf jeden Fall bei und ich gehe davon aus, dass auf der Rückseite die AGBs aufgeführt waren.

Hab mal auf anderen Rechnungen (auch von Buchverlägen) nachgeschaut. Bzgl. der Zahlung von Versandkosten gibt es keine eindeutigen Angaben.

Sicherheitshalber habe ich mich schriftlich an das Inkasso-Unternehmen gewandt. Somit hab ich zumindest erstmal reagiert.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr