Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Semesterticket

4.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Nik955
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)
Semesterticket

Auf die Gefahr hin, jetzt von allen geächtet zu werden, stelle ich folgende Frage:

An unserer Uni gab's seit kurzem ein Semesterticket für € 115 pro Semester. Jetzt möchte der Verkehrsverbund den Preis auf € 150 erhöhen, was nach Berechnungen der Semtix-Kommission unangemessen ist weil der Verkehrsverbund mit dem Ticket keinen Profit machen darf.
Na jedenfalls ist das Angebot von den Stundenten in 1. Abstimmung abgelehnt worden. Nachdem der Verkehrsbund aber jegliche Verhandlungen ablehnt, wird jetzt eine neue Abstimmung gemacht.
Nun befürchte ich, daß sich lediglich einige Befürworter zur Abstimmung begeben, die dann ein "Zwangsticket" für alle wählen. Lt. AStA ist es nämlich so, daß lediglich 10% aller Studenten an der Abstimmung teilnehmen müssen, damit diese rechtskräftig ist. Bei 30000 Studenten bedeutet dies, daß 1501 Studenten ein Zwangsticket für alle "wählen" können. Ist sowas in anbetracht der erheblichen finanziellen Konsequenzen legal?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Kerstin2
Status:
Schüler
(199 Beiträge, 42x hilfreich)

Hallo Nik,

so wie ich das sehe, ist es legal, wenn die Abstimmung gem. AStA-Regeln durchgeführt wurde.

Die einzige Chance, die ich sehe ist, dass genügend Studenten zur Abstimmung gehen, um die Erhöhung zu vermeiden.

Wobei ich sagen muss, dass auch für einen Studenten 150 Euro/Semester durchaus noch zu verkraften sind.

Viel Erfolg
Kerstin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen