Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
478.182
Registrierte
Nutzer

Semesterferien, zwei Jobs, wie viele Stunden arbeiten?

7.8.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Stunden Jobs
 Von 
Flum2
Status:
Beginner
(83 Beiträge, 0x hilfreich)
Semesterferien, zwei Jobs, wie viele Stunden arbeiten?

Wie viele Stunden darf ich in den Semesterferien arbeiten? Nun nicht aus Sicht der Uni oder der Sozialversicherung, dass die Stundenzahl dahingehend nicht limitiert ist, ist klar. Aber es gibt ja "arbeitsschutztechnische" Limitationen; ich habe gelesen, kurzzeitig könne man sechzig Stunden pro Woche arbeiten. Stimmt das? Ich war in diesem Jahr sechs Monate "arbeitslos" (studentisch, also ohne Arbeitslosengeld, aber damit käme ich im Schnitt auf unter 40h).

Habe jetzt einen Job sicher, bei dem ich nur den Mindestlohn erhalte, benötige aber extrem dringend Geld, um Arbeitslosigkeitsschulden abzubauen und endlich meinen Führerschein zu machen, daher müsste eigentlich noch ein zweiter her. Ich würde gerne neben eine Vollzeitaushilfsjob abends kellnern o.ä., damit könnte ich auf über 48h kommen. Geht das? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?

Zudem würde mich interessieren, weshalb man bei einem Zweitjob wohl immer Steuerklasse VI hat. Dass es so ist, habe ich ja bereits gemerkt, aber was ist der Hintergrund dessen? Habe ich auch Steuerklasse VI, wenn ich zwei 450€-Jobs ausübe und damit noch immer unterhalb der Armutsgrenze liege?

Danke

Flum2

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 78 weitere Fragen zum Thema
Stunden Jobs


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Junior-Partner
(5953 Beiträge, 2261x hilfreich)

/// Wie viele Stunden darf ich in den Semesterferien arbeiten?

Arbeiten darfst du, was deine physische und psychische Kondition zulassen. Als Selbständiger z.B.
Arbeitszeitgrenzen gibt es nur für abhängige Arbeitsverhältnisse, also AN. Wenn du einen AV hast und ein zweites Arbeitsverhältnis eingehen willst, wird dein AG verlangen, dass du ihm das meldest. Er kann das unterbinden, wenn z.B. dein Zweitjob Ausmaße annimmt, die im Endeffekt verhindern, dass du deinen Erstjob ordentlich erfüllst. Der Schnitt darf 48 Wochenstunden nicht übersteigen, weswegen man sich die Ausgleichszeiträume anschauen muss - die können durchaus 26 oder 52 Wochen umfassen. Und ja: 60 Wochenstunden sind in Deutschland die Höchstgrenze.
2 Vierhundertfünfzig-Euro-Jobs - das geht nicht wegen der Besonderheiten des 450-Euro-Jobs. Wenn dies die Minijobs sind, gibt es aber noch die Modi-Jobs, für die es immer noch moderate Abgabenvorschriften gibt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21929 Beiträge, 11653x hilfreich)

Zudem würde mich interessieren, weshalb man bei einem Zweitjob wohl immer Steuerklasse VI hat. Weil in die Steuerklassen 1 bis 5 Freibeträge eingearbeitet sind, die man natürlich nur einmal kriegt - folglich hat man bei Zweitjobs die Klasse 6.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr