Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Selbstbestimmung einer 17 jährigen Person

6.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: 17 jährigen
 Von 
FranziSoenke
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Selbstbestimmung einer 17 jährigen Person

Guten Abend.
Ich bin 31 Jahre (männlich) und seit 3 Monaten mit einer 17 jährigen weiblichen Person liiert.
Anfangs hatten wir ein offenes Gespräch mit ihren Eltern, die zwar nicht gegen unsere Beziehung sind, aber doch erhebliche Zweifel haben, in wie fern diese eine Zukunft hat.
Es ist zu erwähnen, dass meine Partnerin mit ihren Eltern schon seit längerem ein problematisches Verhältnis hat und wenig Offenheit in der Familie herrscht.
nun steht im Raum,dass meine Partnerin unmittelbar nach ihrem 18 Geburtstag (71Tage) mit mir zusammen ziehen möchte und wir haben versucht, auch dieses offen mit ihren Eltern zu besprechen. Zum einen sind wir uns sicher, dass es eine längere Beziehung werden kann, zum anderen würden sich die Probleme mit ihren Eltern vielleicht dadurch auch legen.
Leider haben sich nach dem Gespräch die "Fronten" verhärtet, sprich ihre Eltern sind komplett dagegen und versuchen mit allen Mitteln einen Auszug zu verhindern,sodass meine Partnerin nach offenem Streit nun meist 2-5 Tage bei mir schläft und dann meist eine Nacht zu Hause verbringt.
Heute haben ihre Eltern ihr nun mitgeteilt, dass ich ihr Elternhaus nicht mehr betreten dürfe(was kein Problem darstellt für mich) und angedroht, dass sie meine Partnerin jederzeit bei mir "rausholen lassen" könnten, wenn sie wieder über mehrere Tage bei mir bleibt.
Nun meine Frage : Welche Möglichkeiten haben wir, uns abzusichern, dass ich keine rechtlichen Probleme bekomme? Kann uns der Kontakt untersagt werden, obwohl sie fast 18 ist ?
Welche Möglichkeiten haben ihre Eltern gegen uns vorzugehen ?
Vielen Dank für ihre Zeit und mit freundlichen Grüßen S.N.

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 75 weitere Fragen zum Thema
17 jährigen


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Student
(2481 Beiträge, 1099x hilfreich)

Die Eltern bestimmen bis zum 18. Geburtstag über das Wer und Wo. Sie könnten ihre Freundin also theoretisch bei Ihnen herausholen beziehungsweise Ihnen den Umgang mit ihr verbieten. Ob das sinnvoll ist oder nicht kann man dahingestellt lassen, es wäre natürlich absolut bescheuert - aber so sind halt die Regeln.

Am 18. Geburtstag kann die Freundin dann zu Ihnen ziehen, ab dann ist sie selbst für Ihr Wohl und Wehe verantwortlich.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
quiddje
Status:
Student
(2903 Beiträge, 1563x hilfreich)

Wenn die Liebe für ewig ist, wird sie ja wohl 71 Tage überstehen können?
Aber zur konkreten Frage: wenn die Eltern die Tochter einmal "rausholen" Klassen, wird automatisch das Jugendamt unterrichtet. An die kann die Tochter sich natürlich auch jetzt schon wenden, aber mehr als ein Gespräch mit den Eltern könnten die erst mal auch nicht machen. Natürlich kann die Tochter um sofortige Inobhutnahme bitten, dann wird sie aber irgendwo untergebracht, keinesfalls bei ihrem Freund.

Wenn die Tochter freiwillig zu ihrem Freund geht und der sie beherbergt, dann macht er sich damit nicht strafbar.

-- Editiert von quiddje am 06.01.2017 11:46

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23630 Beiträge, 9013x hilfreich)

Was macht denn die Freundin so beruflich? Und was der Lover?

wirdwerden

-- Editiert von wirdwerden am 06.01.2017 11:53

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Besserweiß
Status:
Schüler
(386 Beiträge, 165x hilfreich)

Ähm, die Polizei kann die Tochter nicht gegen ihren Willen "rausholen".
Dazu bräuchten sie einen richterlichen Beschluss.
Und den werden sie nicht bekommen, wenn das gute Kind aus freiem Willen beim Freund ist.

Zitat (von quiddje):
Wenn die Liebe für ewig ist, wird sie ja wohl 71 Tage überstehen können?
Aber zur konkreten Frage: wenn die Eltern die Tochter einmal "rausholen" Klassen, wird automatisch das Jugendamt unterrichtet. An die kann die Tochter sich natürlich auch jetzt schon wenden, aber mehr als ein Gespräch mit den Eltern könnten die erst mal auch nicht machen. Natürlich kann die Tochter um sofortige Inobhutnahme bitten, dann wird sie aber irgendwo untergebracht, keinesfalls bei ihrem Freund.

Wenn die Tochter freiwillig zu ihrem Freund geht und der sie beherbergt, dann macht er sich damit nicht strafbar.

-- Editiert von quiddje am 06.01.2017 11:46

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann dürfen Kinder zu Hause ausziehen?
Die Antworten findet ihr hier:


Wenn die Kinder flügge werden

Welche Rechte haben Minderjährige, die ihr Elternhaus verlassen wollen und wo haben die Eltern doch noch ein Wörtchen mitzureden? / Erwachsenwerden ist schwer. ... mehr