Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Schwarzarbeit

4.1.2010 Thema abonnieren Zum Thema: Schwarzarbeit
 Von 
Hans 123
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
Schwarzarbeit

Hab ne frage zum thema schwarzarbeit

person x arbeitet auf 400€ basis aber er bekommt nicht 400€ sonder 1100€ schwarz und nicht versteuert+die versteuerten 400€,und bekommt miete vom arbeitsamt gezahlt,ist das eine straftat???wo kann man dies melden(welche behörde ist dafür zuständig)

-- Editiert am 04.01.2010 10:16

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 37 weitere Fragen zum Thema
Schwarzarbeit


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7949 Beiträge, 2186x hilfreich)

Bis zu € 4.800,- darf man jährlich als Mini-Jobber verdienen. Wann diese ausgezahlt werden, ist nicht festgelegt. Wenn also jemand in einem Monat € 1.000,- erhält, muss dies noch nicht Schwarzarbeit sein.
Solltest Du den Verdacht haben, dass es sich irgendwo um Schwarzarbeit handelt, melde dich beim Zoll, die haben die Schwarzarbeiterkontrolle unter sich.
Das nicht zahlen von Sozialversicherungsbeiträgen ist auf jeden Fall eine Straftat. Alle Betriebe werden darauf alle 4 Jahre geprüft (also ob sie ordnungsgemäss gezahlt haben). Hier macht sich der Arbeitgeber strafbar.
Bezüglich der Miete: wenn Person X gegenüber Behörden unwahre oder nicht korrekte Auskünfte gibt, dann macht er sich strafbar - auf gut deutsch "Sozialhilfebetrug". Dann ist als Ansprechpartner sicher die ARGE zu nennen. Diese erhalten oft von Außenstehende Hinweise, wenn es dort "etwas gibt", dies wird dann ggf. überprüft.

-- Editiert am 04.01.2010 10:25

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Hans 123
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die schnelle antwort

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1603x hilfreich)

... wobei die strafe eine sache ist - die andere ist, dass behörden dazu neigen, überzahlte beträge rigoros zurück zu fordern.

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr