Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
502.910
Registrierte
Nutzer

Schulden bei Unterhaltszalungen?

 Von 
Bernd Maier
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Schulden bei Unterhaltszalungen?

Das in der Ehezeit gekaufte Haus sowie die eingegangenen Schulden wurde im Trennungsjahr notariell auf mich übertragen. Die monatliche Belastung konnte ich von ca. 3200 auf 2300 DM reduzieren. Nun verlangt meine (noch) Ehefrau Unterhalt für getrennt lebende Ehegatten. Kann ich die Schulden bzw. die Finazierungsraten von meinem monatlichen Einkommen zur Unterhaltsberechnung voll abziehen und wie sieht das ganze nach der Scheidung aus?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Ehefrau Ehegatte Haus lebend

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen