Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.405
Registrierte
Nutzer

"Schnapper" der Haustür wurde entfernt

8.1.2016 Thema abonnieren Zum Thema: Haustür
 Von 
PaulanerSpezi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
"Schnapper" der Haustür wurde entfernt

Hallo zusammen.

In der Vergangenheit wurden die Parteien (20) meines fünfstöckigen Wohnhauses durch einen Aushang darauf hingewiesen, dass das "aktivieren des Schnappers" zu unterlassen sei, wodurch ein schlüsselloses Öffnen der Haustüre ermöglicht wird.

Dieser Aushang wurde immer wieder von unbekannten Bewohnern des Hauses ignoriert, woraufhin die Hausverwaltung vor etwa vier Wochen das "Schnapp-Element" aus der Haustür komplett entfernte.

"Nebeneffekt" dieses Umbaus ist, dass Besuchern die Tür nun nicht mehr per Knopfdruck aus der Wohnung des Gastgebers geöffnet werden kann. Ich wohne im fünften Stock (ohne Aufzug) und muss bei jedem Besucher (oder dem Pizza-Lieferanten, dem Postboten, …) durch das Treppenhaus hechten. Hinzu kommt, dass keine der Wohnungen über eine Gegensprechanlage verfügt. Der wartenden Person kann also nicht einmal mitgeteilt werden, dass es ein wenig länger dauern kann, bis er das Haus betreten kann.

Ich finde diesen "Raub an Lebensqualität" im Hinblick auf das Ziel der Hausverwaltung nicht gerechtfertigt. Deshalb ist meine Frage:
Steht mir "der Schnapper" zu? Als ich den Mietvertrag (123recht.net Tipp: Mietvertrag Vorlage Wohnung ) unterschrieben habe, ging ich davon aus, dass ich nicht mehrmals täglich durch das Treppenhaus rennen muss. Ich bin zwar noch fit – aber hier wohnen auch ältere Menschen. Im Hinblick darauf, dass möglicherweise der Rettungsdienst mal ausgesperrt vor der Tür stehen könnte, finde ich das ganze ziemlich unverantwortlich.

Nagut … bevor ich hier meinen Frust ablasse, meine Frage an das Forum:

Was kann ich machen? Meine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Hausverwaltung blieb bis dato unbeantwortet. Kann ich mit einer Mietminderung drohen?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mietvertrag prüfen

Ist der vom Vermieter vorgelegte Mietvertrag
in Ordnung oder gibt es Klauseln, über die man sprechen sollte? Wollen Sie als Vermieter einen Mietvertrag überprüfen und anpassen lassen?
Lassen Sie Ihren Mietvertrag anwaltlich prüfen.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 24 weitere Fragen zum Thema
Haustür


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Master
(4873 Beiträge, 2525x hilfreich)

Zitat:
Was kann ich machen? Meine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Hausverwaltung blieb bis dato unbeantwortet. Kann ich mit einer Mietminderung drohen?

Angemietet wurde eine Wohnung im 5.Stock mit Türöffner, korrekt? Dann muss der Vermieter diesen Zustand erhalten (§ 535 BGB). Es kann dir halbwegs egal sein, warum der Türöffner aktuell nicht funktioniert. Tatsache ist, dass dies einen Mangel darstellt, der vom Vermieter zu beheben ist.

Du könntest nachweisbar schriftlich deinen Vermieter (das ist möglicherweise nicht die Hausverwaltung) über den Mangel informieren. Darin solltest du auch eine Frist zur Mängelbeseitigung setzen (vielleicht 14 Werktage). Wenn sich dann nichts tut, könntest du Klage auf Mängelbeseitigung einreichen.

Mietminderung (§ 536 BGB) ist kompliziert, weil nur sehr schwer die Höhe einer Mietminderung zu bestimmen ist. Wenn du zuviel minderst, dann kann das böse enden. Von daher würde ich davon aktuell eher abraten, zumal es in diesem Fall vermutlich eh nur um eine geringfügige Minderung geht. Ebenfalls möglich wäre ein Zurückbehaltungsrecht nach § 273 BGB. In diesem Fall wird ein angemessener Teil der Miete als Druckmittel einbehalten. Sobald der Mangel behoben wurde, muss dieser Einbehalt jedoch vollständig zurückgezahlt werden. Auch dabei ist es jedoch problematisch, die Höhe des Einbehaltes festzulegen.

Ich würde zunächst mal von Mietminderung und Mieteinbehalt Abstand nehmen und schauen, ob der Vermieter auf die Mängelanzeige reagiert. Wenn er es tut und der Türöffner wieder funktioniert, so ist alles okay. Wenn nicht, dann solltest du vielleicht einer Mietervereinigung beitreten bzw. einen Anwalt aufsuchen. Denn Klage einreichen bzw. eine Mietminderung festlegen ist nicht jedermanns Sache. Da sollte man doch eher einen Experten ranlassen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
PaulanerSpezi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für deine Antwort – das reicht mir erstmal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ver
Status:
Master
(4168 Beiträge, 2112x hilfreich)

Zitat (von PaulanerSpezi):
Dieser Aushang wurde immer wieder von unbekannten Bewohnern des Hauses ignoriert, woraufhin die Hausverwaltung vor etwa vier Wochen das "Schnapp-Element" aus der Haustür komplett entfernte.

Ok, es geht nicht, dass eine Haustür permanent zugänglich ist, aber....

Die Haustürfirma hat einen Fehler gemacht, denn ein Türöffnung muss auch ohne diese Schnapper möglich sein.

Der hiesige Mieterverein geht von 5% Mietminderungsrecht aus. Auf jeden Fall würde ich dran bleiben und auch die anderen Mieter mit ins Boot holen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr