Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.259
Registrierte
Nutzer

Schimmel nach Urlaub

 Von 
BVBTommyM
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schimmel nach Urlaub

Hallo,

ich war drei Wochen im Urlaub und habe die Heizung auf kleiner Stufe angelassen, damit sie nicht einfriert.
Nun habe ich nach dem Urlaub festgestellt, dass die Heizung nicht mehr korrekt heizt. Ich habe den Hausverwalter angerufen und er hat einen vorbei geschickt.
Der Handwerker hat festgestellt, dass mit dem Ventil nicht funktioniert und bisschen was gemacht und gesagt, ich möge nochmal anrufen falls das Problem nicht behoben wurde.
Nun funktioniert die Heizung im Schlafzimmer gar nicht mehr.

Jetzt habe ich hinter meinem Bett und der Kommode Schimmel entdeckt.

Ich habe gelesen, dass die Vermieter oft versuchen bei Schimmelschäden dem Mieter die Schuld in Schuhe schieben.

Kann ich für den Schimmel rechtlich belangt werden?


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schimmel Vermieter Mieter funktioniert


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(26197 Beiträge, 10742x hilfreich)

Es gibt so viele Ursachen für Schimmel, wie es hier Anfragen gibt. Und wenn mangelhaftes Lüften/Heizen die Ursache ist, dann hat es der Mieter zu vertreten, das hat nichts mit "in die Schuhe schieben" zu tun. Wenn andere Ursachen da sind, dann hat es der Vermieter zu vertreten, hat auch nichts mit "in die Schuhe schieben" zu tun.

Ich würde erst mal die Heizung in Ordnung bringen lassen, vernünftig lüften und durchheizen, und dann sieht man weiter.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62121 Beiträge, 28571x hilfreich)

War das eien Weltreise?

Schimmel benötigt etwas Zeit zum gedeihen.



quote:
Kann ich für den Schimmel rechtlich belangt werden?

Aussschließen kann man es nicht.
Der Mieter hat für eine ausreichende Beheizung der Wohnung zu sorgen, die Einstellung "Frostschutz" dürfte dem nicht genügen.





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen