Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
497.422
Registrierte
Nutzer

Schimmel in der Mietwohnung - Schuld vielleicht schon im Mauerwerk?

12.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Schimmel Mietwohnung
 Von 
msn481972-17
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schimmel in der Mietwohnung - Schuld vielleicht schon im Mauerwerk?

Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem Forum und suche einen Rat.
Wir sind in eine neu renovierte Wohnung gezogen und es hat sich direkt nach einigen Wochen im Bad und Schlafzimmer Schimmel in jeweils einer Ecke des Raumes gebildet.
Die beiden Räume liegen auf der Nordseite des Hauses, der Vermieter schiebt es wie üblich natürlich auch nicht korrektes Lüften.
Wir lüften in der Regel 2 - 3x täglich, meist vor der Arbeit, Nachmittags und noch einmal vorm Schlafen.
Auffällig ist, dass die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer auch nur sehr schwer auf unter 60% zu reduzieren ist und nach schließen des Fenstern sofort wieder ansteigt. Morgens sind im Raum gerne 75% und mehr. Gleiches Problem im Badezimmer, wir trocknen mittlerweile bereits die Dusche nach der Benutzung ab und hängen die Handtücher teilweise auf den Balkon um neue Schimmelpilzentwicklung zu vermeiden. Geheizt wird selbstverständlich ausreichend.
Ich habe mir nun mal die Außenwand des Gebäudes angesehen und mal zwei Fotos verlinkt:
Wie würden Sie den Zustand der Wand im Bezug auf mein Problem beurteilen? Ist die Schuld vielleicht bereits im Mauerwerk oder können wir als Mieter da noch etwas tun? Wir sehen im Moment das Problem darin, dass wir den erneuten Ausbruch nur Verschieben, aber nicht vermeiden können. Der Schimmel ist nämlich in gewisser Regelmäßigkeit wieder aufgetreten.

Die beiden Bilder finden Sie hier (gerade das zweite Bild finde ich sehr bedenklich)
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=3fe98c-1515771823.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d62085-1515771844.jpg

Für einen Erfahrungsaustausch oder einen Tipp bin ich sehr dankbar!

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mietminderung bei Mängeln der Mietsache

Mietminderung, Mängelanzeige, Zurückbehaltungsrecht - Fertigen Sie Ihr Schreiben an den Vermieter.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 738 weitere Fragen zum Thema
Schimmel Mietwohnung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
3113
Status:
Schüler
(230 Beiträge, 43x hilfreich)

Ich kann die Bilder leider nicht sehen.

Wenn Sie überzeugt sind ausreichend zu lüften und zu Heizen muss das Problem ja auf Seiten des Hauses liegen.

Restfeuchte des Putzes nach Sanierung? Aber es liest sich als seid Ihr schon längere Zeit in der Wohnung...


-- Editiert von 3113 am 12.01.2018 17:18

Signatur:3113
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lolle
Status:
Student
(2770 Beiträge, 1536x hilfreich)

Tja, die Bilder sind nicht aufrufbar.

Allerdings kommt in den seltensten Fällen die Feuchtigkeit wirklich von außen und drückt dann nach innen durch. Meist sind Kältebrücken die Ursache für Schimmelbildung und die sieht man nicht von außen. Weil die Feuchte i.d.R. von innen (allein durch den Aufenthalt) von Menschen kommt, muss der Außenwandaufbau ja auch innen dampfdichter sein als außen.

Grundsätzlich sollte der Mieter aber seine Mängelanzeigepflicht beachten bzw. seine Pflicht dem Vermieter Umstände unverzüglich anzuzeigen, die möglicherweise "eine Maßnahme zum Schutz der Mietsache gegen eine nicht vorhergesehene Gefahr erforderlich" machen - weil eine nichterfolgte Anzeige auch Schadenersatzpflichten auslöst. Daher unbedingt auch das Ganze: schriftlich und beweisbar
http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__536c.html

Eine Raumluftfeuchte von 40-60% wird als optimal angesehen bei normalen Raumtemperaturen = 18-22° Celsius. Ein deutlicher Anstieg gerade im Schlafzimmer übernacht ist völlig normal - weil jeder Mensch eben Feuchtigkeit an die Raumluft abgibt - wenn dann noch die Raumtemperatur im Schlafzimmer in der Nacht abgesenkt wird, dann steigt sogar ohne zusätzliche Feuchtigkeitszufuhr durch den Aufenthalt von Menschen zwangsläufig der gemessene relative Luftfeuchte-Wert. Deswegen ist das morgendliche Lüften und das anschließende "auf normale Raumtemperatur bringne" für das nächste Lüften auch so wichtig.
siehe z.B. hier unter "Beispielrechnung wie viel Feuchte in einer Nacht im Schlafbereich mit 2 Personen ohne Lüften entsteht."
http://www.energieberatung-haustechnik.de/lueften.html

Auch der darunter folgende Text ist wichtig!
D.h. leider werden oft nur die Fenster erneuert. Wenn dann der U-Wert der Fenster niedriger ist als der der Außenwänden, dann kondensiert das Wasser (von innen!!!) an den Außenwänden
"Bei unzureichender Raumlüftung im Winter erhöht sich die Wandfeuchte von Tag zu Tag."
Diese Gefahr ist nunmal besonders groß und die wenigsten Leute lüften tatsächlich richtig.

was wurde denn genau renoviert?
wo genau tritt der Schimmel auf?
welche Etage ist die betroffene Wohnung?
was ist über der betroffenen Wohnung?

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wie bringe ich Vermieter dazu, Fehler zu beheben?
Die Antworten findet ihr hier:


Mietminderung

Bei mangelhaften Mietsräumen können Sie die Miete mindern bzw. kürzen. Der Fehler muss erheblich sein (z.B. Heizung funktioniert im Winter nicht) und nicht vom Mieter verschuldet. Die Höhe der Mietminderung ist vom Fehler abhängig und orientiert sich meist an vergleichbaren Gerichtsurteilen. Voraussetzungen einer Mietminderung, Durchführung und Höhe können Sie auf 123recht.net anhand unzähliger Ratgeber klären und bei Bedarf mit einem Anwalt für Mietrecht besprechen und durchsetzen. mehr

Die Rechte des Mieters bei Wohnungsmängeln

von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In der mietrechtlichen Praxis stellt sich immer wieder die Frage nach den Rechten des Mieters, wenn die gemietete Wohnung Mängel aufweist und Schäden drohen. Voraussetzung ... mehr