Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Schädiger hat mich getäuscht

10.11.2001 Thema abonnieren
 Von 
Harald
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schädiger hat mich getäuscht

Vor mehreren Monaten lief ein freilaufender Hund vor mein Auto. Der Hund hat es überlebt, mein Stossfänger jedoch war beschädigt.
Der Hundehalter wirkte seriös und versicherte mir glaubhaft, er käme für den Schaden auf. In Wirklichkeit jedoch wurde in den darauffolgenden 2 Monaten!!! nichts seitens des Hundehalters unternommen, den Schaden zu regulieren, trotz mehrerer telefonischer Aufforderungen durch mich. Ich wurde nur hingehalten mit Antworten, daß er bereits alles für die Schadensregulierung veranlasst hat, ich müsse noch etwas warten. Nach langen vergeblichem Warten ließ ich dann den Schaden reparieren und machte eine Schadensabtrittserklärung. Der beauftragte RA arbeitete die ganze Latte an rechtlichen Möglichkeiten ab (Mahnung bis Gerichtsvollzieher), ohne eine einzige Reaktion des Schädigers. Nun wurde festgestellt, daß der Schädiger bereits vor 2 1/2 Jahren eine eidesstattliche Erklärung abgegeben hat. Er hatte also vermutlich nie die Absicht gehabt, meinen Schaden zu bezahlen. Eine Hundehalterhaftplichtvers. besitzt er auch nicht. Mein RA riet mir nun, die Sache zu beenden und den Schaden und seine RA-Gebühren selbst zu bezahlen (1800.- Rep.Kosten und 500.- RA).
Aufgrund meiner Telefonate mit den Schädiger und eigener Nachforschungen habe ich jedoch die Vermutung, daß dieser angeblich mittellose und ohne eigenen Hausstand lebende Hundehalter sehr wohl einer Beschäftigung nachgeht, sich also sehr geschickt als "mittelos" tarnt.

Frage: Soll ich kleinbeigeben und den Schaden selbst bezahlen?
Bringt eine Betrugsanzeige etwas? Andere Vorschläge?

Danke für Antworten!





Verstoß melden

Wir
empfehlen

Unfallschaden kostenlos geltend machen

Erfahrene Anwälte regulieren komplett kostenfrei für Sie Ihren Unfallschaden mit der gegnerischen Versicherung.

Jetzt loslegen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-582
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 7x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
MC.Iglo
Status:
Schüler
(228 Beiträge, 34x hilfreich)

Warum zum Teufel kramst du diese alten Beiträge raus?
Im Allgemeinen Teil auch schon.
Langeweile?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-582
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 7x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
MC.Iglo
Status:
Schüler
(228 Beiträge, 34x hilfreich)

Sollte es sich hierbei wirklich um "allgemeines Interesse" handeln, gibts diese Threads unter Garantie auch noch mal mit Antworten. Wenn nicht, sind es spezielle Fragen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-582
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 7x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr