Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
490.835
Registrierte
Nutzer

Sachbeschädigung, Hilfe bei Stellungnahme

7.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Sachbeschädigung
 Von 
werbinich?
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Sachbeschädigung, Hilfe bei Stellungnahme

Hallo,

wenn ich das Thema in ein falsches Unterforum gepostet habe, dann bitte ich einen Admin es zu verschieben.

Diese Woche bekam ich ein Brief vom ortlichen Polizeipräsidium. Drin steht das es ein Ermittlungsverfahren gegen mich eingeleitet wurde. Vermerkt ist Art der Beschuldigung(Sachbeschädigung), Tatzeit und Tatort.
Nun wird mir Gelegenheit gegeben zu dieser Sache Stellung zu nehmen. Wie sieht so eine Stellungnahme aus? Welche Inhalte sind wichtig/nicht wichtig? Können Zeugen gennant werden die meine Unschuld beweisen?

Zum Abend selbst: Gegen 3 Uhr sind meine Kumpels und ich in den Raucherraum eines Clubs gegangen. Dieser war, wie der Club selbst, ziemlich voll. Dann packt mich einer der Türsteher von hinten, drückt meine Arme zusammen und befördert mich nach draussen. Erst jetzt erfuhr ich von einer "Sachbeschädigung" an einem Tisch. Polizei wurde inzwischen vom Club und von mir verständigt. Als die Polizei ankam, haben sie den Sachverhalt aufgenomen, den kaputten Tisch begutachtet, unsere Personalien aufgenommen usw. Beim Alkotest hatte ich 1,5 Promile aber ich habe fast jedes Detail der Sache noch im Kopf. Ich habe mich immer freundlich und angemessen verhalten. Zeugen die meine Schuld beweisen könnten wurden, soweit ich das weiß, nicht vermerkt.

Soll ich einen Anwalt in die Sache einschalten oder ist es machbar die Sache alleine zu klären?

Könnt ihr mir eine Seite nennen wo eine Musterstellungnahmen zu finden ist. Im Netz konnte ich nichts brauchbares finden.

MfG
werbinich?

-----------------
""

-- Editiert am 07.01.2011 13:39

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 284 weitere Fragen zum Thema
Sachbeschädigung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23311 Beiträge, 12850x hilfreich)

Hi,

schildern Sie halt die Ereignisse so wie hier. Ihre Freunde können Sie ja dann als Zeugen angeben. Und einen Anwalt brauchen Sie nicht - im Falle der ja nicht ganz unwahrscheinlichen Verfahrenseinstellung bleiben Sie nämlich auf den Kosten sitzen (so um 400 Euro).

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
werbinich?
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok danke,
werde dann wohl die Stellungnahmen selber schreiben. Gibt es irgentwie Vorlagen wie eine Stellungnahme aussehen soll? Habe nie mit solchen Vorfällen in meinem Leben zu tun gehabt.

-----------------
""

-- Editiert am 08.01.2011 13:46

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23311 Beiträge, 12850x hilfreich)

Hi,

wozu brauchen Sie denn eine Vorlage? Sie sind doch offenbar in der Lage, einen Sachverhalt in verständlichen Sätzen zu schildern - mehr ist nicht nötig.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen