Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.707
Registrierte
Nutzer

SGB III § 125 Minderung der Leistungsfähigkeit

2.1.2009 Thema abonnieren
 Von 
nickelbrille
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
SGB III § 125 Minderung der Leistungsfähigkeit


Hallo Community,

kann mir bitte jemand (vielleicht anhand eines Beispiels) den Sinn folgenden Gesetzestextes erklären:

" Anspruch auf Arbeitslosengeld hat auch, wer allein deshalb nicht arbeitslos ist, weil er wegen einer mehr als sechsmonatigen Minderung seiner Leistungsfähigkeit versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigungen nicht unter den Bedingungen ausüben kann, die auf dem für ihn in Betracht kommenden Arbeitsmarkt ohne Berücksichtigung der Minderung der Leistungsfähigkeit üblich sind, wenn verminderte Erwerbsfähigkeit im Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung nicht festgestellt worden ist. Die Feststellung, ob verminderte Erwerbsfähigkeit vorliegt, trifft der zuständige Träger der gesetzlichen Rentenversicherung. "

Besten Dank im Voraus

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid kostenlos prüfen

Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 oder JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2. Viele Bescheide sind fehlerhaft - wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht!

Jetzt loslegen



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10629 Beiträge, 2121x hilfreich)

@nickelbrille

übersetzt heißt das, wenn man ausgesteuert wird von der krankenkasse und arbeitsunfähigkeit weiter besteht, bezieht man alg1 wenn die sonstigen bedingungen erfüllt sind. sonstige bedingungen sind anwartzeit und rahmenfrist. die grundvoraussetzung, also tatsächliche arbeitslosigkeit und arbeitsfähigkeit sind hier nicht bedingung.
die arbeitsagentur ist hier berechtigt vom leistungsempfänger zu verlangen, dass er schweigepflichtsentbindungen ggüber der agentur unterschreibt und der medizinische dienst so (zunächst meist) auf aktenlage entscheiden kann, ob voraussichtlich weitere 6 monate arbeitsunfähigkeit bestehen wird.

die im arbeitsrecht erwähnten kommentare braucht es nicht. @venotis hat es aber ganz richtig geschrieben. diese sind vermutlich nicht im internet zu finden

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
nickelbrille
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Besten Dank !!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10629 Beiträge, 2121x hilfreich)

@nickelbrille

gern geschehen :)

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Unter welchen Vorraussetzungen erhalte ich Arbeitslosengeld (ALG I)?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitslosengeld: Die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann tritt eine Sperrzeit ein? / Mit Sperrzeit bezeichnet man den Zeitraum, für den der Anspruch auf Zahlung des Arbeitslosengeldes durch die Bundesagentur ... mehr

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Was man beim Arbeitslosengeld beachten sollte / Arbeitnehmer haben bei Arbeitslosigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn die Meldung persönlich erfolgt ... mehr