Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Rückzahlung an das JobCenter

 Von 
Der_Markus
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Rückzahlung an das JobCenter

Hi, nun habt ihr ein Problemkind mehr ;-)

Folgende Frage:

Ich bin arbeiten und beziehe ergänzend ALGII.
Meine Arbeitsanfang war am 05.09.2011, mein erstes Geld kam am 15.10.2011. Nun habe bis 31.10.2011 ALGII noch komplett bezogen. Genau so wie meine Familie (ich + Frau + 2 Kinder).
Nun müssen wir eine Rückzahlung machen, für den komplette Oktober. Die Rückzahlung wird also gerechnet vom 01.10.2011.
Hätte ich also logischer weise vom 01.10. - 15.10. ohne Geld leben sollen, oder darf das JC erst ab den 15.10. (bzw.14.10) die Rückzahlung berechnen?

Gruß

Der_Markus

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 250 weitere Fragen zum Thema
Rückzahlung Jobcenter


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23543 Beiträge, 8996x hilfreich)

Die Abrechnung erfolgt auf Monatsbasis, nicht auf Tagesbasis. Es wird folglich immer geschaut, was im Monat da war.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11240 Beiträge, 3444x hilfreich)

@Der_Markus:

quote:
Hätte ich also logischer weise vom 01.10. - 15.10. ohne Geld leben sollen

Selbstverständlich nicht. Genau darum hast Du ja zum 01.10. noch die vollen Leistungen erhalten, die nun aufgrund des Lohnzuflusses zurück zu zahlen sind.

Oder wäre Dir mehr geholfen gewesen, wenn Du am 01.10. nur die Hälfte des sonstigen ALG II Betrages erhalten hättest? Wie hättest Du dann z.B. pünktlich Deine Miete bezahlen wollen?

Der ALG II Anspruch entfällt - anders als beim ALG I - nicht durch die Arbeitsaufnahme (sonst hättest Du für September ja auch noch zurück zahlen müssen), sondern durch den Zufluss des Einkommens. Und da zum Zeitpunkt des Zuflusses das ALG II bereits ausgezahlt war, muss halt erstattet werden.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11240 Beiträge, 3444x hilfreich)

@Nick:

quote:
Nun müssen wir eine Rückzahlung machen, für den komplette Oktober.

Das hört sich aber so an, als sollten 100% der Leistungen zurückfließen.


Ich gehe davon aus, das mit "komplette Oktober" der Zeitraum gemeint ist, der sich aus der Anhörung, respektive dem Rückforderungsbescheid ergibt und nicht dass die vollständige Leistung zurück gefordert wird.

quote:
Das ist in sowei richtig, als dass nur das ab diesem Zeitpunkt bis zum 31. noch geflossene Gehalt auf eure Leistungen angerechnet werden soll.

Der TE hat am 15.Oktober den Lohn für September erhalten (Arbeitsbeginn: 05.09.). Und der wird selbstverständlich vollständig im Oktober als Zuflussmonat angerechnet.

quote:
Wird ein volles Monatsgehalt angerechnet`?

Angerechnet werden kann, oder besser darf, natürlich nur das, was auch tatsächlich zugeflossen ist.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen