Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.144
Registrierte
Nutzer

Rückzahlung Halbwaisenrente - Vertrauenschutz ?

12.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Rückzahlung
 Von 
Kabisa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Rückzahlung Halbwaisenrente - Vertrauenschutz ?

Hallo ihr alle :)

Am 19.12.2012 meldete ich mich von der Schule ab, im Januar 2013 meldete ich mich ausbildungssuchend. Leider fand ich keine und begann am 01.09.2013 meinen Bundesfreiwilligendienst.

Beide Male schickte ich die entsprechenden Unterlagen an meine Rentenkasse.

Diesen Januar erhielt ich einen Brief.
Ich soll die gesamte Halbwaisenrente von 2013, das sind ca. 1400 Euro, zurückzahlen. Zudem wurde sie mir eingestellt.

Mehrmals wurde mir von verschiedenen Stellen versichert, dass ich als Ausbildungssuchend - Gemeldete und als Bfd'ler weiterhin HW bekomme.
Das Geld habe ich verbraucht, Rücklagen habe ich keinerlei.

Meine Fragen:
- Ist es nicht die Schuld der RV, wenn sie mir weiterhin HW zahlt?
- Oder steht mir als Ausbildungssuchende / BFD'lerin doch keine HW zu?
- Kann ich mich auf §45 des SGB berufen?

Ich bitte um schnellstmögliche Antworten, ich suche nebenher noch nach einer Wohnung und wenn ich das Geld zurückzahlen muss, weiß ich nicht mehr wie ich das alles bewerkstelligen soll. Ich verdiene kaum etwas und bin auf das wenige, was ich als HW bekomme, angewiesen.

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 52 weitere Fragen zum Thema
Rückzahlung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3146 Beiträge, 3058x hilfreich)

Berufen Sie sich auf § 45 II SGB X.

Sollte allerdings der Vertrauensschutz nach Ansicht der RV durch irgendwelche Gründe entfallen sein, bleibt Ihnen noch der Widerspruch und dann ggfs. die Klage vor dem Sozialgericht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr