Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
484.435
Registrierte
Nutzer

Reiseversicherung meldet sich nicht

4.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
SonnemitSchatten
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Reiseversicherung meldet sich nicht

Vom 10.Dez.2017 bis 3.Jan.2018 hatte ich eine Reiseversicherung abgeschlossen für Spanien.
Es kam am 17.Dez. auf den Kanarischen Inseln zu einem Diebstahl meiner Tasche plus Inhalt; Gesamtschaden ca. 730€.
(Hauptschaden liegt im Verlust der Tasche und Gebrauchsgegenständen in der Tasche; in der Tasche befanden sich weder Bargeld, noch elektronische Gegenstände, auch keine persönlichen Dokumente etc)
Den Schaden habe ich der Versicherung aus München, am 18.Dez.2017 mitgeteilt per Email, am nächsten Tag wieder dieselbe Email geschickt mit der Bitte um Empfangsbestätigung, ohne Reaktion der Versicherung. Am 19.Dez.2017 war ich bei der spanischen Polizei, um den Diebstahl zu melden
Am 22.Dez.2017 habe ich der Versicherung per Email den 3-seitigen gescannten Polizeibericht (in spanisch) geschickt, und wieder bis heute keine Antwort der Versicherung erhalten. Früher konnte ich den Polizeibericht nicht schicken, da es nicht einfach war, einen Scanner auf der Insel zu finden.
Der Versicherungsvertrag ist nichts Außergewöhnliches zB : der Versicherung sofort den Schadensfall melden, Anzeige bei der Polizei erstatten usw.
Bevor es zum Abschluß der Versicherung kam, hat die Versicherung immer innerhalb von wenigen Stunden geantwortet, jetzt
läßt sie nichts mehr von sich hören.
Soll ich da anrufen ? Oder was soll ich machen ?

-- Editiert von SonnemitSchatten am 04.01.2018 18:20

-- Editiert von SonnemitSchatten am 04.01.2018 18:24

-- Editiert von SonnemitSchatten am 04.01.2018 18:27

-- Editiert von SonnemitSchatten am 04.01.2018 18:31

-- Editiert von SonnemitSchatten am 04.01.2018 18:40

-- Editiert von SonnemitSchatten am 04.01.2018 18:41

Verstoß melden



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(54673 Beiträge, 24356x hilfreich)

Anzeige erst 2 Tage nach dem Diebstahl, keine unverzügliche Meldung. Das dürfte erheblichen Gegenwind geben.


Die Erfindung des Fürsten von Thurn und Taxis hat es ja bis in die heutige Zeit geschafft. Auch in Spanien wird sie angeboten und funktioniert über die Landesgrenzen hinweg.

Die hätte man spätestens nach der ersten nicht angekommen Mail nutzen müssen, um Ansprüche zu wahren.



Zitat (von SonnemitSchatten):
bis heute keine Antwort der Versicherung erhalten

Woraus sollen die denn antworten? Ist doch nie was angekommen ...



Zitat (von SonnemitSchatten):
Soll ich da anrufen ?

Wäre sinnvoll um zu erfahren, ob überhaupt was angekommen ist. Eventuell hat man ja Glück ...



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(674 Beiträge, 312x hilfreich)

Ich spare mir mal den Spruch mit der Telefonfunktion von Smartphones...

Es ist nicht soo unüblich, dass diese Abteilungen in Versicherungen Rückstände haben.
Angenommen Maileingang am 18.12 - dann muss die Mail erstmal in die richtige Abteilung gelangen, kann je nach Arbeitsaufkommen schon mal 2-3 Tage dauern.
Dann ist auf wundersame Weise Jesus ins Spiel gekommen - und danach arbeiten ist doch blöd. Also gabs nun bisher dieses Jahr 4 Tage Wartezeit. Dann ist das Spanisch der meisten Sachbearbeiter doch eher mäßig und es wird eine Übersetzung angefordert - auch das kann dauern.

alles in allem, muss es nicht so lange dauern, kann es aber.
Also anrufen!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
SonnemitSchatten
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke, alle Antworten haben mir sehr geholfen;
hierzu möchte ich etwas sagen: "Anzeige erst 2 Tage nach dem Diebstahl, keine unverzügliche Meldung. Das dürfte erheblichen Gegenwind geben":
Wer schon einmal in Playa Ingles, San Augustin, Maspalomas, Sonnenland, Campo Internacional, San Fernando usw. war, kennt das Wirrwarr und Hickhack solcher Situationen, wenn man eine Polizeistation sucht; es gibt in diesen Urlaubsorten nur eine "policia local" und nur eine "policia nacional", dh diese Büros sind nicht an jeder Straßenecke, sie liegen km-weit auseinander und die genannten Urlaubsorte erstrecken sich über ein weites Gebiet; da ich näher an der "policia local" wohnte, gingt ich sofort zur "policia local"; dort sagten sie mir, um eine Anzeige aufzugeben, müssen Sie zur "policia nacional" gehen, zu der ich 1 1/2 Stunden laufen mußte durch Straßen, über Schnellstraßen, Ampeln gibt es dort nirgends......durchschlängeln durch den dicksten Verkehr...immer auf der Hut, nicht von einem dieser "Autos" und "Motorrädern" erwischt zu werden.
Die "policia nacional" mußte ich erstmal finden; wer ist mit Badezeug im Koffer und schwimmen im Kopf, geschockt von dem Diebstahl schon vorbereitet auf "policia nacional" suchen. Das hat nun mal 2 Tage gedauert. Einige Tage später auf der Straße sprachen mich Deutsche an, die ebenfalls verzweifelt diese "policia nacional" suchten und nicht fanden mit dem "Stadt"plan in der Hand. Noch unangenehmer war es, einen Scanner zu finden, wenn man nicht in einem 5-Sterne-Hotel wohnte. Also, diesen Gegenwind wegen der 2 Tage kann ich schnell beseitigen.

Nur komisch, daß diese Versicherung bis zum Abschluß des Vertrages dh bis zu dem Moment, bis ich ihnen meine Kontonummer zum Abbuchen des Beitrages geschickt hat, jede meiner Emails in kürzester Zeit beantwortet hat;
als es zum Schadensfall gekommen war, sollen sie plötzlich die Emails nicht bekommen haben? Zudem habe ich die Mails doppelt und dreifach an die Versicherung geschickt, von 2 verschiedenen Mailadressen aus, noch dazu zur Überprüfung eine Mail an meine eigene Mailadresse, wo alles sofort angekommen ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sir Berry
Status:
Master
(4164 Beiträge, 1073x hilfreich)

Zitat (von SonnemitSchatten):
Also, diesen Gegenwind wegen der 2 Tage kann ich schnell beseitigen.

Sicher nicht mit den Argumenten, die im Beitrag stehen. Die verspätete Meldung ist eindeutig eine Obligenheitsverletzung.



Nutzt man Email, hat man grundsätzlich immer das Problem, den Zugang nicht nachweisen zu können.

Gleichwohl würde ich mir noch keine Gedanken machen. Zum einen sind die Büros zwischen den Tagen oft recht spärlich besetzt, weil viele Urlaub nehmen, zum anderen dauert es auch bei normalem Antragseingang immer einige Zeit bis zur Reaktion.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
SonnemitSchatten
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

wenn ich in Spanien bin, bin ich nicht zu Hause; zu Hause weiß ich, wie ich und wo ich die Polizei finde, aber nicht in einem Land, dessen Sprache ich nicht zu kennen brauche;
zudem habe ich keine Fehlermeldung bekommen, also ist die email angekommen.
Der Fall passierte ja nicht zwischen den Jahren, sondern am 17.Dez. und am 22.Dez. habe ich denen den Polizeireport geschickt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5871 Beiträge, 3096x hilfreich)

Hallo

Zitat:
wenn ich in Spanien bin, bin ich nicht zu Hause
Korrekt

Zitat:
aber nicht in einem Land, dessen Sprache ich nicht zu kennen brauche;
Tolle EInstellung (rechtlich zwar ok)! Kein Wunder, dass man an manchen Orten über deutsche Touristen nihct so gut denkt!

Zitat:
zudem habe ich keine Fehlermeldung bekommen, also ist die email angekommen.
Aha. Und dass weisst du jetzt woher genau, dass diese angekommen ist? Keine Fehlermeldung heisst noch lange nicht, dass die Mail auch angekommen ist!

Von deinen angeblich zugesendeten Dingen ist nie was angekommen, vielmehr hast du nie was zugesendet, anderes BEWEISE bitte erst mal. Nicht nur behaupten, sondern definitiv beweisen!

Zitat:
Also, diesen Gegenwind wegen der 2 Tage kann ich schnell beseitigen.
Ich bin mir sicher, du wärst da in recht kurtzer Zeit bei der richtigen Polizeistation gewesen, die musst du auch nicht suchen oder 1,5 Stunden hinlaufen! Ins Taxi setzen und dem Fahrer sagen wohin man will. Sollte man sogar auch ohne spanisch Kenntnisse zu haben hinbekommen. Deine Argumente wieso das nichtging, würde sogar ne Katze vom Sachbearbeiter in Sekundenschnelle in der Luft zerreissen...


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(54673 Beiträge, 24356x hilfreich)

Zitat (von SonnemitSchatten):
wer ist mit Badezeug im Koffer und schwimmen im Kopf, geschockt von dem Diebstahl schon vorbereitet auf "policia nacional" suchen. Das hat nun mal 2 Tage gedauert.

Man will jetzt nicht ersthaft erklären das man 2 Tage lang mit Badezeug im Koffer auf der Suche nach der Poliziestation durch die Gegend gelaufen ist? Das ist nicht wirklich glaubwürdig.

Rezeption / Reiseleitung fragen, die besorgen auch ein Taxi.


Aber einfach mal abwarten, eventuell ist das der Versicherung ja auch egal ...



Zitat (von SonnemitSchatten):
zudem habe ich keine Fehlermeldung bekommen, also ist die email angekommen.

Ja, man kann sich alles schön reden.
Die Fehlemeldung kommt z.B. vom Empfängerserver bzw. von dessen Provider. Da bedeutet "keine Fehlermeldung bekommen" durchaus das die Mail es nicht mal bis dahin geschafft hat.


Aber eventuell sind die ja auch nicht zur Bearbeitung gekommen. Man kann ja mal anrufen und nachhören.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
vundaal76
Status:
Lehrling
(1811 Beiträge, 1120x hilfreich)

Kann man denn nachweisen, dass die Policia local die Entgegennahme der Strafanzeige verweigert hat?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
DumitruKurier
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 7x hilfreich)

Das perfekte Kommunikationsmittel ist das Einschreiben Rückschein mit genannter Frist. Aber eine Bearbeitungsfirst von 2-3 Wochen vor allen um Weihnachten sind nichts ungewöhliches.

Ich würde alle Unterlagen nochmals per Einschreiben senden.

Danach Anwalt hilft

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(674 Beiträge, 312x hilfreich)

Genial - Einschreiben mit Rückschein aus Spanien :grins:

Aber zurück in D kann man das nun natürlich so machen, allerdings vermute ich, dass es längst eine Reaktion gab, der TE es nur nicht mehr für wichtig hält das mitzuteilen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen