Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.523
Registrierte
Nutzer

Reha

2.1.2014 Thema abonnieren
 Von 
gecko26
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Reha

Folgendes Problem. Mein Bruder ist Tischler und wegen seines Bandscheibenvorfalles in die Kur gegangen. Er hat den Antrag zur weiteren Bearbeitung (leider nicht per Einschreiben)an den Arbeitgeber geschickt. Nun kam kurz vor Weihnachten eine Abmahnung, da er angeblich keine Folgebescheinigung vorgelegt hat. Mein Bruder hat aus der Kur heraus die Unterlagen noch einmal gefaxt (AG hat Frist bis zum 24.12.13 gesetzt) und hat auch versucht in seiner Firma anzurufen. Leider keinen erreicht. Heute nächster Anruf von meinem Bruder. Sein Arbeitgeber hat den Antrag für die LVA überhaupt nicht übermittelt, d.h., er hat auch kein Geld bekommen. Kann uns da jemand Tips geben, wie wir uns verhalten müssen?

-----------------
""

-- Editiert gecko26 am 02.01.2014 13:22

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
:blaubär:
Status:
Student
(2473 Beiträge, 1152x hilfreich)

Vielleicht Termin ausmachen und hingehen? Antrag vor Ort und mit dem Chef ausfüllen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Juergen703
Status:
Beginner
(131 Beiträge, 45x hilfreich)

Irgendwie verstehe ich das ganze nicht.

Wenn ich mich recht erinnere wird man für die Zeit der Reha (heißt heutzutage so) krank geschrieben. Und da gilt normalerweise Lohnfortzahlung.

Anders ist es wenn man schon vorher krank geschrieben war, und über die 6 Wochen Lohnfortzahlung hinaus ist.

Was ist LVA? Soll das die DRV sein?

-----------------
"Jürgen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
spatenklopper
Status:
Master
(4258 Beiträge, 2132x hilfreich)

LVA = Landesversicherungsanstalt = DRV ;)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
gecko26
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

ich finde es einfach nur eine Unverschämtheit, dass ein AG solche Anträge nicht bearbeitet und vor allem weiter leitet.

Auf die Frage von Jürgen kann ich sagen, dass er vorher 3 Wochen krank geschrieben war und dann in Reha gegangen ist. Mit Verlängerung sind es jetzt 4 Wochen und somit springt die LVA ein. Aber das kann sie ja nicht, wenn der AG den Antrag dort nicht hinschickt.

Aus diesem Grund verstehen wir ja die Abmahnung (123recht.net Tipp: Abmahnung Arbeitsrecht ) dafür ja auch nicht. Wäre interessant gewesen, wenn jemand vielleicht so einen ähnlichen Fall gelesen hat.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr