Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
484.392
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Alexander Nadiraschwili
seit 2013 bei
123recht.net
Rechtsanwalt

Alexander Nadiraschwili, LL.M.

Fachanwalt für Steuerrecht

Marburger Straße 5
10789 Berlin

Tel: 030 219 62 880
Fax: 030 219 62 8859
E-Mail:
4,7/5
111 Bewertungen Was ist das?
» Sehr gut. Vor allem die Nennung des Urteils war sehr hilfreich. «
5,0 für eine Frage auf Frag-einen-Anwalt.de

Schwerpunkte

Kurzprofil

Den Schwerpunkt meiner Tätigkeit bilden das Steuerrecht (inkl. Erbrecht), Immobilienrecht und das Gesellschaftsrecht, sowie insbesondere auch wirtschafts- und aufenthaltsrechtliche Beratungen.


Rechtsanwalt

Alexander Nadiraschwili, LL.M.

Marburger Straße 5
10789 Berlin

Tel: 030 219 62 880
Fax: 030 219 62 8859
E-Mail:

Volles Impressum

  • Sprachen:

    Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch

Neueste Beratungen von Alexander Nadiraschwili

Zuzug nach D: Besteuerung der im selben Jahr vor Zuzug erzielten Veräußerungsgewinne
Steuerrecht | 20.12.2017 | 55 Aufrufe | €40,00
Guten Tag, bei Zuzug nach Deutschland z.B. im Mai 2018 wären im April 2018 erzielte Wertpapier-Veräußerungsgewinne im Wohnsitzland im April 2018 (i...

Nachfrage zu Erbfreibetrag im Ausland
Erbrecht | 16.04.2017 | 116 Aufrufe | €45,00
Bitte z. hd. Herrn Alexander Nadiraschwili, LL.M.

Da ich bereits eine Nachfrage gestellt habe, habe ich eine neue Frage aufgemacht zur weiter...

Erbfreibetrag im Ausland
Erbrecht | 16.04.2017 | 99 Aufrufe | €44,00
Sehr geehrte Damen und Herren, Hintergrund: ich lebe zusammen mit meiner Ehefrau und meiner Tochter seit 5 Jahren in Thailand. Ich habe die deutsc...

Weitere Beratungen »

Frag-einen-Anwalt Antwort von Alexander Nadiraschwili abonnieren!

Ratgeber von Alexander Nadiraschwili

Weitere Ratgeber »

Bewertungen von Alexander Nadiraschwili

Antwort bei www.frag-einen-anwalt.de
Zuzug nach D: Besteuerung der im selben Jahr vor Zuzug erzielten Veräußerungsgewinne
Steuerrecht | 20.12.2017 | Einsatz: € 40,00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?
Wie verständlich war der Anwalt?
Wie ausführlich war die Arbeit?
Wie freundlich war der Anwalt?
Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?
Kommentar:
» Nach langer eigener Recherche scheint mir die gegebene Antwort unzutreffend. Zudem habe ich keine Antwort auf meine Anschlussfrage erhalten. Fazit: nicht zufriedenstellend und keine 40 Euro wert. Die richtige Antwort wäre wohl diese gewesen: i) Die vor Zuzug nach Deutschland erzielten Veräußerungsgewinne werden nicht in Deutschland besteuert. Grund: Besteuerungsrecht allein beim Wohnsitzland, gemäß DBA. Die unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland beginnt erst mit Wohnsitznahme. An diese Pflicht knüpft § 2 EStG Abs. 1 die Besteuerung ausländischer Einkünfte. ii) Doch gehen jene Veräußerungsgewinne ein in die Berechnung der deutschen Steuerprogression, d.h. sie unterliegen dem "Progressionsvorbehalt" (§ 32b EStG) und erhöhen damit den Durchschnittssteuersatz, der dann angewandt wird auf das in Deutschland besteuerbare Einkommen. Wegen i) ist die Auskunft "Die Bemessungsgrundlage der Einkommensteuer (…) ist für ein Kalenderjahr zu ermitteln." bei Zuzug im Kalenderjahr fal «
Weitere Bewertungen »

Schwerpunktdetails

Aufenthaltsrecht
Aufenthaltsrecht, allgemeine Fragen, Visa ...

alle Schwerpunktdetails »