Rauchen in der Mietwohnung

Mehr zum Thema:

Mietrecht, Pachtrecht Rubrik, Schönheitsreparaturen

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Grundsätzliche dürfen Mieter in einer Mietwohnung rauchen. Rauchen zählt zu dem normalen Mietgebrauch. Es gibt jedoch Grenzen. Soll das Rauchen ausgeschlossen werden, bedarf es einer Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter. Eine „Bitte“ reicht nicht aus. Eine Überschreitung des zulässigen Gebrauches liegt aber dann vor, wenn Substanzverletzungen eintreten.

Erst wenn durch das Rauchen verursachte Beeinträchtigungen der Wohnung nicht mehr durch Schönheitsreparaturen beseitigt werden können, liegt ein für den Vermieter unzulässiger „Raucherexess“ vor. Sind jedoch nur Tapezier-/Lackierarbeiten erforderlich, liegt noch keine Substanzbeeinträchtigung vor.

Diskutieren Sie diesen Artikel