Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Psychotherapeuten in Ausbildung - Praktikum Mindestlohnpflicht

9.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Ausbildung Praktikum
 Von 
fb457229-1
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Psychotherapeuten in Ausbildung - Praktikum Mindestlohnpflicht

Hallo. Ich bräuchte Hilfe bei folgenden Fall:

Frau X. ist studierte Psychologin (M.Sc.) und befindet sich in Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin an einem privaten Instiutut. Im Rahmen dessen ist ein 6-monatiges Praktikum à 600 h ("PT2") und ein 1200 h Praktikum in einem Jahr ("PT1") vorgeschrieben [mit anderen Voraussetzungen der Klinik]. Frau X. hat in einer Klinik [mit Kooperationsvertrag des Institutes) eine Anstellungen bekommen. Die Konditionen des Arbeitsvertrages richten sich nach dem Psychotherapeutengesetz.
Die Klinik besitzt eine Ausbildungsermäachtigung für 600 h PT2 und 600 h PT2.
Frau X. hat nun einen 1 1/2 Jahres- Vertrag über eine 40-Stunden Woche. Zunächst in der Ambulanz (PT2), später auf Stationen der Klinik (PT1). Da es sich um ein Pflichtpraktikum handelt bekommt sie für die ersten 6 Monate 100€; das zweite Halbjahr 450 € und das dritte Halbjahr 600 €.

Die Frage:
Es werden 28 h wöchentlich für ein halbes Jahr (PT2) angerechnet, obwohl 40 h gearbeitet wurden. Momentan arbeitet sie weiterhin ambulant - nach Ableistung von insgesamt 1200 h. Stationäre (PT1) wurde noch nicht gearbeitet.
Fallen die 12 h wöchentlich Extra-Arbeitszeit und die Arbeit, die nicht auf Station erfolgt unter das Mindestlohngesetz?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 574 weitere Fragen zum Thema
Ausbildung Praktikum


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Senior-Partner
(6117 Beiträge, 2306x hilfreich)

A) meine Vermutung geht ihr dahin, dass hier ein Tarifvertrag zugrunde liegen könnte, der für Dich und Deine Belange in Frage käme
B) in Betracht zu ziehen wäre auch, das für deine Frage Rechtsberatung angesagt sein könnte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr