Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Psychoterror

8.7.2001 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
Kirsten
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Psychoterror

Ich werde seit einem 3/4 Jahr psychisch terrorisiert. Trotz
Unterlassungsaufforderungen durch einen Anwalt sucht sich die Gegenseite immer wieder neue Mittel und Wege, um mich einzuschüchtern bzw. zu isolieren.
Bis auf "Beleidigung" etc. kann weder ich noch ein Anwalt irgendeine rechtliche Handhabe finden.

Für Mobbing am Arbeitsplatz gibt es Hilfen ohne Ende, für Menschen, die am Arbeitsplatz sexuell belästigt wurden, auch.

Was aber kann man tun, wenn Psychoteror im Privatsektor ausgeübt wird, um den Täter wirksam daran zu hindern bzw. welche Paragraphen welcher Gesetze sind darauf anwendbar?
Hilfreich wären ansonsten auch Kommentare zu den entsprechenden Gesetzen, auf welche Weise bestehende Gesetze auf den Privatsektor auszudehnen sind.

Ich bitte Sie wirklich ganz dringend um Hilfe - und wenn es "nur" eine Kontaktadresse eines kompetenten Gesprächspartners sein sollte. BITTE.

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sling
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 13x hilfreich)

Hallo Kirsten,
ich habe nur diese Adresse gefunden:
Verein für die Interessen tyrannisierter Mitmenschen e.V., vertreten durch den Vorstand, dieser vertreten durch die erste Vorsitzende Frau Jeanette Schweitzer, Ensheimer Straße 125, 66386 St. Ingbert

Soweit ich weiss, setzen die sich u.a. für Scientologie-Opfer ein, also sollten die Erfahrung mit Psychoterror und ähnlichem haben!
Vielleicht berichtest Du mal, ob die Dir weiterhelfen konnten!

Alles Gute,
sling.

6x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Kirsten
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo sling,

vielen Dank für Deinen Tip - ich werde berichten!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
claudia
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo Kirsten,

heute ist auch so ein tag mit grenzenlosem horror. ich habe diesen terror auch, aber um einiges länger. es handelt sich dabei um einen ex von mir. die letzte trennung ist nun schon ca. 1 ½ jahre her. damals mußte ich vor gericht als zeugin gegen ihn aussagen, weil er einen freund von mir verprügelt hat. er lag immer auf der lauer und guckter wer bei mir zu besuch ist. telefonterror zu jeder zeit u. damals war meine mutter noch krank, so daß ich meinen anrufbeantworter nicht anstellen wollte. beschimpfungen und drohungen waren natürlich auch dabei. er fuhr dauernd bei mir vorbei und blieb bei mir in der straße stehen. klopfte gegen meine fenster (die klingel hatte ich schon abgestellt).

in den letzten wochen hatte ich immer sms nachrichten auf meinem AB. die habe ich dann gelöscht und die sache war für mich erledigt. mittlerweile meldet er sich am telefon anstatt aufzulegen u. nervt von neuem los....letzte woche donnerstag fing das wieder an, daß er bei mir in der straße aufkreuzte und dort wartete.
und heute kommt echt der hammer, da hat er bei mir auf der arbeit angerufen, wo ich seit anfang februar neu am arbeiten bin. ich suche schon verzweifelt eine neue wohnung, aber erstens kommt man da nicht so leicht ran, ich hab noch eine 4jährige tochter, deswegen muß die wohnung angemessen sein. für mich alleine würde ich irgendwo in ein kämmerlein ziehen, aber so.....

ja auf jeden fall, möchte ich mich jetzt erkundigen was so eine einstweilige verfügung bewirken kann. aber wahrscheinlich nicht viel, oder ?
was mich noch interessiert ist, wieviel sowas in etwa kostet und wie lange das dauert. wenn du mir darauf eine antwort geben könntest, dann wäre ich schon mal einen schritt weiter

jetzt eben hat er dann noch mit dem jugendamt gedroht, mittlerweile ist er auch nicht mehr zu unterschätzen.

okay, ich hoffe du hast zeit um mir zu antworten....claudia

7x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Larissa
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich kannte auch so jemanden. Irgendwann reichte es und ich sagte einem Bekannten bescheid der wiederum wohl ein paar Schausteller kannte. Seitdem habe ich Ruhe und er hat Respekt
:-) -Manchmal muss es eben Mumm sein

Larissa

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Robin-Schmidt
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 4x hilfreich)

Was soll man machen wenn einem die eigene Mutter am telefon sagt das man vorsichtig sein soll sonst passiert etwas ganz ganz schlimes und die familie der freundin in die drohung einbezieht?

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1192x hilfreich)

Sehr geehrter Herr Schmidt,

nun, Sie haben die Möglichkeit der Anzeige wegen Bedrohung gemäß §241 StGB. Allerdings müssten Sie die Bedrohung beweisen. Desweiteren sollten Sie abschätzen können, ob Ihre Mutter es mit der Bedrohung ernst meint, oder nicht. Sollten sich Ihrerseits Bedenken ergeben, so nehmen Sie z.B. Telefonate auf Tonband auf, suchen sich Zeugen etc., um spätere Beweisschwierigkeiten aus dem Weg zu räumen.

Mit freundlichen Grüßen,

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
simone@clever.de
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 12x hilfreich)

Hallo,
mein partent und ich werden seit bald 2,5 Jahren terrorisiert.Diese Frau,mit der mein Partner vor mir eine kurze Affäre gehabt hat,aus der auch ein Kind hervorgeht,wohnt auch noch bei ihm im Haus.Er hat ein eigenes Unternehmen,ich bin bei ihm angestellt und sie fährt dann und wann zur Aushilfe.nun,seitdem mein Partner und ich zusammen sind,terrorisiert sie uns beide,am schlimmsten ist aber mein Partner dran.Er hat überhaupt keine Privatsphäre mehr,sie macht in dem Haus,was sie will,wann sie will.Wenn sie von ihrer Schicht kommt und sie hat wieder irgendetwas zu berichten,schmeißt sie ihn sogar mitten in der Nacht aus dem Bett und veranstaltet einen riesen Zoff,geht einfach in seine Wohnung.Wenn er die Tür abschließen würde,würde sie so lange davor treten,hämmern,bis er aufmacht.Sie würde sei sogar eintreten,wenn nötig.Es geht immer nur um mich.Bleibe ich nach Feierabend noch kurz da,geht er anschließend durch die Hölle.Sie hat sogar schon von allen Türen in seiner Wohnung die Schlüssel versteckt,damit er sich nicht mehr abschließen kann.Wie er bei mir war nachts,stand sie bei mir vor der Tür,ich solle ihn rausschicken,hab nein gesagt,da hat sie vor meiner Tür nen Aufstand gemacht,hat vor die Tür getreten.Hab die Polizei gerufen,aber sie hat Lunte gerochen und ist vorher schon weg.Was wir auch schon gegen sie versucht haben,es bringt nichts,sie ignoriert alles,macht was sie will.Er hat ihr auch shon mehrmals gesagt,daß er keine Beziehung mit ihr haben will,sie nicht liebt und möchte,daß sie auszieht,grinst sie nur und spielt ihr Spielchen weiter.Mein Partner hat Angst,richtige Angst,er weint sehr viel,weil er nicht mehr weiter weiß.Er traut sich schon nicht mehr nach mir zu kommen,weil sie mein Haus beobachtet oder beobachten läßt.Und wenn ich etwas gegen sie unternehmen würde,was ich schon öfter vor hatte,würde er wieder darunter leiden,weil sie ihm dann wieder riesen Theater macht.Das kann man keinem beschreiben,was da los ist,wirklich nicht.Sie hat den Mietvertrag gefälscht,sie hat das Handy meines Partners geklaut um's mir unterzuschieben,hat Geld geklaut und wollt's mir in die Schuhe schieben.Sie kontrolliert seine Unterhosen,sein Bettlaken,übt permanent den härtesten psychischen Terror aus und wir können nicht mehr,wir können wirklich nicht mehr.Meine größte Angst ist,ich weiß das sie dieses Spiel in einer früheren Beziehung auch schon mal gemacht hat und als der Partner nicht spurte,ist sie mit nem Messer auf ihn los und hat zugestochen.Sie hat ihn zwar nur leicht verletzt,ist anschließend auch für ein viertel Jahr in der Klapse gewesen,aber weiß man,ob sie bei meinem Partner nicht ganze Arbeit leistet irgendwann?WIr sind beide am Ende und haben wirklich auch schon mal an Selbstmord gedacht...Kann man uns noch helfen?

12x Hilfreiche Antwort Verstoß melden