Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Privatinso-Anrechnung Haushaltsführung bei Lebensgemeinschaft

8.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
willow4
Status:
Schüler
(486 Beiträge, 67x hilfreich)
Privatinso-Anrechnung Haushaltsführung bei Lebensgemeinschaft

Hallo an alle.
Folgender Sachverhalt:
Mein Antrag auf Privatinso ist eingereicht.
Ich möchte dieses Jahr mit meinem Freund zusammenziehen.
Wir beide haben Arbeit, er verdient relativ gut, ich liege etwas über der Pfändungsgrenze, habe ein minderjähriges Kind, dass KU erhält.
Daß an meinen Freund bezüglich
meiner Schulden
keiner ran kann, ist mir klar.
Aber, wird mir ein fiktiver Pauschbetrag für Haushaltsführung, Einsparung o.ä.zugerechnet, womit sich mein pfändbarer Betrag erhöht?

Wer kann etwas dazu sagen?


:dau:

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
willow4
Status:
Schüler
(486 Beiträge, 67x hilfreich)




:bang:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6633 Beiträge, 3307x hilfreich)

Nur wenn der Treuhänder einen Antrag stellt, dass in Deinem Fall die Pfändungsgrenze zu hoch ist, wegen der Besonderheiten, und das Gericht diesen positiv bescheidet. Mir ist allerdings nicht bekannt, dass solche Anträge von Treuhändern tatsächlich gestellt werden. (Zumindest bei uns nicht)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen