Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Polizist nutzt Position aus

1.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
europe
Status:
Beginner
(96 Beiträge, 5x hilfreich)
Polizist nutzt Position aus

Ich hoffe, ich bin hier einigermaßen im richtigen Forum :-)

Im Oktober habe ich eine neue Wohnung bezogen. Mit der Nachbarschaft klappt alles bestens, was ich auch wirklich sehr schön finde.
Gegenüber, auf der anderen Strassenseite, wohnt ein Polizist.
Schon als ich hier eingezogen bin, haben mich alle vor ihm "gewarnt", was ich aber nicht wirklich ernst genommen habe.
Doch nun muss ich das am eigenen Leib spüren.
Es hagelt unangenehme Post. Nicht nur bei mir, auch in der gesamten Nachbarschaft.
Dieser nette Polizist überwacht wirklich alles. Parksünder werden dem Ordnungsamt gemeldet, stets wird er als Zeuge genannt.
Mein Nachbar hat vor einer Woche seinen 50 Geburtstag gefeiert. Natürlich hat er allen im Haus Bescheid gesagt, das es etwas lauter wird.
Nur mit dem Polizisten hat er eben nicht gerechnet, er bekam Ärger wegen Ruhestörung.
Wenn ich ehrlich bin, kann ihn das eigenetlich auf der anderen Strassenseite nicht gestört haben, und wenn doch, kann man doch auch mal klingeln und freundlich darauf hinweisen, das man sich gestört fühlt.

Meiner Meinung nach sollte ein Polizist natürlich auch privat Straftaten sofort anzeigen, aber muss es denn wirklich jede kleine Ordnungswidrigkeit sein?

Nun sind wir hier wirklich alle am Überlegen, ob man dagegen etwas tun kann, oder sich das alles wirklich so gefallen lassen muss.

Bringt in diesem Fall eine Dienstaufsichtsbeschwerde etwas?
Und darf sich denn ein Polizist wirklich alles erlauben?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Liebe Grüße
Nicole


-----------------
" "

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid prüfen

Falsche Berechnung, kein Mehrbedarf, Sanktionen, zu wenig Hartz 4 - Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 / JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2.

Jetzt loslegen



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22184 Beiträge, 11773x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52904 Beiträge, 24000x hilfreich)

Er macht das was jeder andere auch darf, Verstöße den zuständigen Stellen anzeigen.

Und da er sich selbst natürlich vorbildlichst verhält, gibt es auch keinen Grund ihn anzuzueigen ?




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen