Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.671
Registrierte
Nutzer

Pflichtverteidiger / Wahlverteidiger?

4.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Jörg B.
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 5x hilfreich)
Pflichtverteidiger / Wahlverteidiger?

Hi,

hab nen Kumpel, dem ist jetzt vom Gericht ein Pflichtverteidiger beigeordnet worden (er hatte auf Aufforderung keinen selbst benannt). Nachdem er die Sache mit dem Anwalt besprochen hat, hat er kein gutes Gefühl und möchte sich vielleicht einen Wahlverteidiger selbst suchen.

Die Frage ist nur, ist die Grundgebühr und Verfahrensgebühr des Pflichtverteidigers in jedem Fall zu zahlen, so dass er quasi doppelt zahlt, oder kriegt der Pflichtverteidiger (beigeordnet war er laut Beschluss des Gerichts) in jedem Fall (einen Teil) der Kohle?

Gruß
Jörg

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtspfleger
Status:
Praktikant
(578 Beiträge, 191x hilfreich)

Hi,

der bestellte Pflichtverteidiger bekommt in jedem Fall die bis zu seiner Entpflicht8ung anfallenden Ksoten.

Im übrigen ist es durchaus möglich neben dem Pflichtverteidiegr zusätzlich einen Wahlverteidiger zu beauftragen.
Aus den mehrkosten bleibt nmann dann allerdings in jedem Fall (auch bei Freispruch) sitzen.

Gruß
Rpfl.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen