Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
488.309
Registrierte
Nutzer

Pflichtteil , Hausrat, persönliche Sachen

16.4.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Pflichtteil
 Von 
Fragerin99
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)
Pflichtteil , Hausrat, persönliche Sachen

Hallo liebe Mitglieder,
ich habe eine Frage zum Pflichtteil - gehören Hausrat und persönliche Gegenstände dazu?
Wenn ja, kann der Erblasser per Testament diese Sachen an bestimmte Personen vererben?
Es handelt sich um Sachen von geringem Wert, das meiste wird wohl entsorgt werden.
Es geht nur darum, nicht jede Gabel einzeln aufführen zu müssen, da die pflichtteilberechtigte Person wegen allem klagen wird. Da geht es nicht um Werte, sondern um Hass.
Wie kann man das in einem Testament regeln?
Vielen Dank für eure Hilfe.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Berliner Testament

Sichern Sie den Ehepartner finanziell ab, wenn einer stirbt. Für Ehepartner mit Kindern.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 979 weitere Fragen zum Thema
Pflichtteil


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4741 Beiträge, 3006x hilfreich)

Zitat:
ich habe eine Frage zum Pflichtteil?

Einen Pflichtteilsanspruch (die Hälfte des gesetzlichen Erbteils in bar) hat der Berechtigte, wenn dieser "enterbt" wurde.
Zitat:
- gehören Hausrat und persönliche Gegenstände dazu

Nein, der Pflichtteilsanspruch ist immer ein Anspruch in bar.
Zitat:
Wenn ja, kann der Erblasser per Testament diese Sachen an bestimmte Personen vererben?

Ja.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Patience!
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 9x hilfreich)

Zitat (von cruncc1):
Zitat:

Zitat:
- gehören Hausrat und persönliche Gegenstände dazu

Nein, der Pflichtteilsanspruch ist immer ein Anspruch in bar.

der Hausrat wird aber angerechnet.
Der Erblasser kann diese Dinge per Testament an andere vererben,
der Enterbte hat keinen Anspruch auf bestimmte Gegenstände,
der Wert ist bei der Berechnung des Pflichtteil-Anspruchs dennoch zu berücksichtigen,
der Anspruch ist in Geld auszubezahlen.
Das gilt wohl auch für die einzelne Gabel, so sie von Wert ist, es könnte ja eine goldene sein,
im Zweifel, also im Streitfall, glaube ich nicht, dass es dem Erben obliegt darüber zu urteilen, ob der Hausrat einen geringen Wert hatte, siehe auch BGB § 2314, Auskunftspflicht des Erben



-- Editiert von Patience! am 17.04.2018 09:11

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr