Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

O2 Handyvertrag fristlos kündigen weil wenig Netz und wenig Internet zeit Zusammenschluss

 Von 
doia
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
O2 Handyvertrag fristlos kündigen weil wenig Netz und wenig Internet zeit Zusammenschluss

Hallo,

wir haben nun schon fast ein jahr sehr schlechtes Netz zum telefonieren und sehr wenig internet bei O2.
Vor dem zusammenschluss der beiden Netze E-plus und O2 war O2 immer der beste anbieter an unserem Standort sowol mit netz als auch mit mobilen INternet. Die beiden Verträge laufen jetzt noch 10 Monate und ich wollte fragen wie ich noch vorgehen soll.
Ausserordentliche Kündigung habe ich schon gemacht mit 3 Wochen frist. -> wurde abgelehnt. daraufhin Kartenwechsel ohne erfolg
Lastschrift habe ich schon mal zurückgezogen -> daraufhin wurde das bischen Internet komplett gesperrt.

Wie sieht das rechtlich aus? soll ich nocheinmal fristlos kündigen und dann einfach nicht mehr bezahlen (und natürlich auch nicht mehr den Vertrag benützen) und derweil einen anderen monatlichen Vertag abschließen?
Wird O2 dann das Geld trotzdem einfordern oder werden sie es lassen da Sie bestimmt auch wissen das ihr Netz miserabel ist und meine ausserordentliche Kündigung rechtens ist - Das ist Sie doch oder????

Schöne Grüße
doia

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Welche Abfindung steht Ihnen zu?

Steht eine Kündigung bevor oder wurde Ihnen gekündigt und Sie fragen sich, ob Sie Anspruch auf eine Abfindung in welcher Höhe haben?
Fordern Sie eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung an.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 350 weitere Fragen zum Thema
Handyvertrag Kündigen Internet


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3146 Beiträge, 2877x hilfreich)

Zitat:
wir haben nun schon fast ein jahr sehr schlechtes Netz zum telefonieren und sehr wenig internet bei O2.

Warum haben Sie denn fast ein Jahr gewartet?

Einen Grund für eine außerordentliche Kündigung sehe ich daher jetzt nicht mehr.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
doia
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Naja ich habe nicht fast ein Jahr gewartet sondern mich ca. 4 wochen nach auftreten des schlechteren Empfangs telefonisch bei O2 beschwert. Im August habe ich dann die außerordentliche Kündigung eingeschickt. die wurde mit der begründung abgeleht dass bei uns nur die simkarten defekt (123recht.net Tipp: Gewährleistung geltend machen ) seien. daraufhin schickten sie nur eine neue Simkarte, für den zweiten Vertrag kam nie eine an. auch auf nachfrage wo denn die zweite karte sei kam nichts nachgeschickt.
Ein Anwalt könnte die Angelegenheit beenden, für zwei Verträge will dieser 200.-. Die Verträge aussitzen kostet 350.-

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7003 Beiträge, 2918x hilfreich)

Und der Anwalt kann auch keine Erfolgsgarantie geben - oder?

Es kommt immer auf die Umstände an und wenn man gute Argumente und Belege hat wie Abbau von Basisstationen, dann kommt man auch ohne Anwalt aus den Verträgen. Dumm nur, das die Mobilverträge meist für mobile Nutzung gedacht sind und nicht eine Leistung an einer Adresse garantieren.
Wo liegt denn genau das Problem? UMTS auch im Roamingbetrieb getestet? Auf Einbuchen in E+ und O2-Netz geachtet?
Vertrag mit Festnetznr. als Zuhause-Ersatz o.ä. was auf lokale Nutzung hindeutet?

-- Editiert von Mr.Cool am 02.01.2016 12:57

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen