Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.366
Registrierte
Nutzer

Neuabschluß fondgebundene Rentenversicherung

11.3.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Rentenversicherung
 Von 
Skatehouse
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Neuabschluß fondgebundene Rentenversicherung

Guten Tag zusammen,

1999 schloss ich zu kleinem monatlichem Betrag eine fondgebundene Rentenversicherung (ca. 30 EUR) pro Monat ab.
Lange habe ich sie einfach laufen lassen und mich auch nicht recht darum gekümmert.
2016 bekam ich einen Anruf, daß mein Geld eventuell in Gefahr sein könne, wenn ich nicht handle.
Ich traf mich also mit dem Vermittler, der eine relativ große Agentur der hiesigen Versicherung leitet.
Er bot mir an, da dieser Vertrag ein Altvertrag sei eine Gewisse Summe (5000 Eur) zu entnehmen und in das Depot der Versicherung einzuzahlen. Hiermit würde ein neuer ähnlicher Vertrag abgeschlossen, welcher jedoch langfristig sicherer sei, da er andere Fonds umfasst und bessere Konditionen hat.
Meine Frage war ob mich die "Umstellung" etwas koste. Er entgegnete, dass mein Geld zu 100% wieder reinfliessen wird.
Beratungsprotokoll wurde unterschrieben - jedoch keine Kopie vorhanden.
Vertrag wurde mir zugeschickt und ich hatte 30 Tage Widerruf.
Nun wollte ich ein Darlehen für ein neues Auto entnehmen und wunderte mich, daß ich nur einen kleinen Betrag bekam.
Daraufhin habe ich den Vetrag genau unter die Lupe genommen.

1. Er hat sich wahrscheinlich eine dicke Provision eingestrichen, da ich nun zum 2. Mal hohe Abschlusskosten bezahlt habe
2. Er hat mich belogen, weil er behauptete es würde zu 100% wieder einfliessen
3. Mein Geld war und wäre nie in Gefahr gewesen, denn die Fonds haben sich gut entwickelt - des Weiteren hätte man im laufenden Vertrag auf andere Fonds wechseln können.

Fragen:
1. Kann ich auch nach 1 1/2 Jahren noch etwas dagegen unternehmen?
Meine Antwort wäre: Nein, denn ich habe alles zur Ansicht zugeschickt bekommen - leider steht hier nichts von den erneuten Abschlusskosten - jedoch hätte ich mich ja informieren können.

2. Bringt das Beschwerdemanagement der Versicherung etwas?
3. Hätte ich Erfolg mit einer aussergerichtlichen oder gerichtlichen Klärung?

-- Editiert von Skatehouse am 11.03.2018 20:00

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 73 weitere Fragen zum Thema
Rentenversicherung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(816 Beiträge, 359x hilfreich)

Zitat:
Hiermit würde ein neuer ähnlicher Vertrag abgeschlossen, welcher jedoch langfristig sicherer sei, da er andere Fonds umfasst und bessere Konditionen hat.

Zitat:
2016 bekam ich einen Anruf, daß mein Geld eventuell in Gefahr sein könne, wenn ich nicht handle.


Verkäufer blabla - ohne konkrete Angaben sagt das überhaupt nichts aus.

zu
1. vermutlich, lässt sich aus dem PIB (Produktinfomationsbaltt) entnehmen
2. ?! Kann doch stimmen, vermutlich aber erst am Ende der Laufzeit
3. Er hat ja auch nur "eventuell gesagt"

Fragen:
1. Vielleicht - käme auf die konkreten Inhalte der Gespräche und Verträge an.
Auch hier - Blick ins PIB hilft zum Thema Abschlusskosten, und natürlich das Beratungsprotokoll, welches natürlich den individuellen Gesprächsinhalt wiedergibt und nicht aus allgemeinen PC-Bausteinen besteht.

2. Man wird sich definitiv mit dem Anliegen auseinandersetzen - Ergebnis abhängig von "1."

3. s. 1



1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen