Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.051
Registrierte
Nutzer

Nachbarsstreit/Lärm

13.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
fb482008-66
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nachbarsstreit/Lärm

Hey alle miteinander,

mein Nachbarn haben am Donnerstagabend um 21:10 Uhr die Polizei wegen Lärmbelästigung geholt, weil ich mit einer Freundin zu laut gewesen wäre, mit der ich bei mir gekocht habe und Musik gehört habe. Die Musik war Zimmerlautstärke, jedoch können die Nachbarn dies gehört haben aufgrund Altbau. Nach dem Polizeibesuch machten wir die Musik aus und quatschen nur noch. Gegen 21:40 Uhr kam die Polizei erneut um uns zu sagen, die Nachbarn hätten sich wieder belästigt gefühlt, die Polizei selber aber meinte soe hätten uns nicht gehört. Da ich weiß, dass diese Nachbarn mich nicht mögen und von sehr cholerischer und aggressiver Art sind, weil ich manchmal mit Freunden nach Mitternacht gern bei mir einen trinke, übertreiben sie es nun mit unnötigen Anrufen an die Polizei. Was kann ich tun? (Gespräche bringt nichts, Vermieterin schon Brief geschrieben, da der Nachbar mir Gewalt angedroht hat, Ausziehen kommt nicht in Frage!) Mir wurde suggeriert, selbst die Polizei zu rufen, wenn ich mal wieder von Mo-Mi früh morgens durch Streitgespräche am Telefon von der cholerischen Nachbarin geweckt werde, aber mir ist es sehr peinlich wegen so einem kleinen Delikt die Polizei zu rufen, dennoch sehe ich keine andere Möglichkeit als den Kindergarten von den Nachbarn mitzumachen, leider. Hat jemand eine Ahnung wie es da auch rechtlich aussieht? Darf ich nie wieder mit Freunden lachen und reden bei mir in der Wohnung? Wie sieht es, wenn wir in Zimmerlautstärke geredet haben, die Polizei es nicht mal draußen hört aber die Nachbarn trotz allem Polizei ruft immer wieder dadurch? Wie kann ich da beweisen dass wir in zimmerlautstärke geredet haben? Und das auch noch alles vor 22 Uhr...

Zu mir: Wohne in Berlin - Schöneberg, Altbau, sehr dünne Wände, man hört die Nachbarn immer reden - was mich stört, aber nicht so sehr stört dass ich Krieg anzetteln möchte. Bin 22 Jahre alt und möchte nicht auf die Möglichkeit verzichten, mit Freunden oder gar meiner Familie einen netten Abend bei mir zu verbringen.

Lieben Dank fürs Lesen und hoffe auf Antworten, die mir helfen können!

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Junior-Partner
(5374 Beiträge, 1097x hilfreich)

Wenn die Musik nicht zu laut war, warum haben Sie sie dann abgestellt? Der Vermieter sieht keinen Handlungsbedarf, die Polizei auch nicht. Evt passen Sie Ihre Lautstärke mal den Gegebenheiten an.

Da der Nachbar mit Gewalt gedroht hat, bliebe noch die Option einer Anzeige und die Unterlasungserklärung, aber das sollte ein Anwalt formulieren.

Mehr Handlungsbedarf sehe ich hier nicht.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr