Nach Verstoß gegen Datenschutz in die Insolvenz

Mehr zum Thema:

Datenschutzrecht Rubrik, Datenschutz

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Datenschutz und unlauterer Wettbewerb

Verstöße gegen den Datenschutz können zu hohen Bußgeldern führen. Gleichzeitig besteht die Gefahr bei Verstößen gegen den Datenschutz auch mit dem Wettbewerbsrecht in Konflikt zu geraten. Schnell kann durch eine einstweilige Anordnung im schlimmsten Fall der ganze Geschäftsbetrieb still stehen.  

Ein Extremfall:

Hermann Kulzer
seit 2008 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Glashütter Straße 101a
01277 Dresden
Tel: 0351 8110233
Tel: 0351 8110234
Web: www.pkl.com
E-Mail:
Mediation, Wirtschaftsrecht
Preis: 150 €
Antwortet: ∅ 16 Std. Stunden

Unternehmer U hat sich auf die Archivierung von Patientenunterlagen in Krankenhäuser spezialisiert und bot Krankenhäuser an, die Archivierung für 30 Jahre zu übernehmen. Ein Konkurrenzunternehmen des U sah darin einen Verstoß gegen die ärztliche Schweigepflicht, da der U im Rahmen der Archivierung auch Patientenunterlagen einsehen könne.

Wenn sich einer an den Datenschutz hält, der andere nicht, kann dies ein  wettbewerbswidriges Verhalten darstellen.
So sah es auch das Gericht.
Auf Antrag des Konkurrenten hat das Gericht diese Tätigkeiten als wettbewerbswidriges Verhalten eingestuft und hat dem U verboten, weiterhin solche Archivierungen anzubieten. Für das Unternehmen führte dieses Verbot in die Insolvenz, da der wesentliche Umsatz wegbrach.

123recht.net Tipp:

Erstellen Sie mit dem interaktiven Muster von 123recht.net Ihre Datenschutzerklärung für Ihre Webseite, Ihren Webshop oder Blog. Einfach die Fragen beantworten und den fertigen Text ins Internet stellen.

Jetzt Datenschutzerklärung erstellen

Was ist das maßgebliche Gesetz?

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb ( UWG), Gesetz vom 03.07.2004 (BGBl. I S. 1414), zuletzt geändert durch Gesetz vom 29.07.2009 (BGBl. I S. 2413) m.W.v. 04.08.2009

Die Generalklausel regelt in § 3:

(1) Unlautere geschäftliche Handlungen sind unzulässig, wenn sie geeignet sind, die Interessen von Mitbewerbern, Verbrauchern oder sonstigen Marktteilnehmern spürbar zu beeinträchtigen.

Ist jeder Datenschutzverstoß auch ein unlauterer Wettbewerb?

Maßgeblich ist, ob ein Wettbewerbsverstoß vorliegt oder nicht ist, ob eine Verletzung von Datenschutzregeln dazu führt, dass sich der Verletzer gerade dadurch einen Vorsprung vor seinen Konkurrenten verschafft.

Besonderer Schutz von Minderjährigen

Das OLG Frankfurt/Main hat schon am 30.6.2005 unter Aktenzeichen– 6 U 168/04 entschieden, dass Online-Fragen bei Kindern wie „welche Zeitschrift gefällt dir am besten“ wettbewerbswidrig sind.

Es war der Auffassung, dass die geschäftliche Unerfahrenheit von Kindern ausgenutzt werden (§ 4 UWG), da die Kinder die mit der Preisgabe personenbezogener Daten verbundenen Nachteile noch nicht überschauen könnten.

§ 4 Nr. 2 lautet :
Unlauter handelt insbesondere, wer
1…
2. geschäftliche Handlungen vornimmt, die geeignet sind, geistige oder körperliche Gebrechen, das Alter, die geschäftliche Unerfahrenheit, die Leichtgläubigkeit, die Angst oder die Zwangslage von Verbrauchern auszunutzen;

Einstweilige Verfügungen ohne Anhörung

In Wettbewerbsstreitigkeiten wird meist mit einstweiligen Verfügungen gearbeitet. Das Gericht erlässt auf Antrag ein vorläufiges Verbot, oft ohne die andere Seite vorher anzuhören.

Zusammenfassung

Verstößte gegen Datenschutzbestimmungen können nicht nur zur hohen Strafen führen, sondern auch wettbewerbsrechtliche Verstöße darstellen, die von Konkurrenten bekämpft werden können.

Ich stehe Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.


Hermann Kulzer MBA
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Wirtschaftsmediator (Dresden International University)
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Hermann Kulzer
Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Dresden
Guten Tag Herr Kulzer,
ich habe Ihren Artikel " Nach Verstoß gegen Datenschutz in die Insolvenz" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Musterverträge und Briefe Datenschutzerklärung selbst machen