Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.014
Registrierte
Nutzer

Muss ich "Mangel" bei versteigerter Ware vertreten?

21.3.2002 Thema abonnieren
 Von 
Engelchen
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Muss ich "Mangel" bei versteigerter Ware vertreten?

Hallöchen,

auch ich habe ein Problem:

Ich (auch Privatperson) habe bei ebay ein Handy ersteigert, welches ich dann etwa 1 bis 2 Wochen ausgetestet habe. Bei mir funktionierte das Gerät einwandfrei. Es ließ sich laden, der Akku hielt lange und auch der Vibrationsmotor hat funktioniert.

Nun habe ich das Handy wieder bei ebay versteigert und der Käufer meldete sich jetzt bei mir, dass der Vibrationsmotor nur geht, wenn man an den Akku drückt, der Akku sich nicht laden lässt und der Akku nur eine geringe Zeit hält. Nun will er, dass ich die Reparatur bezahle oder den Kauf rückgängig machen.

Ich sehe das aber überhaupt nicht ein, da das Handy, als ich es losschickte, in einwandfreiem Zustand war, wofür es auch Zeugen gibt. Ich weiß ja nicht, was der Käufer damit getan hat, dass es nun nicht mehr funktioniert!?

Er droht nun auch mit seinem Anwalt.

Was kann ich tun!?

Vielen Dank im Voraus!

Viele liebe Grüße

Engelchen

Verstoß melden

Wir
empfehlen

AGB für eBay Shop erstellen

Wir erstellen Ihre rechtssichere AGB für Ihren eBay Shop.
Bei schwierigen Klauseln erläutert der Anwalt zusätzlich schriftlich die Rechtslage, mit abschließendem Beratungsgespräch.

Jetzt loslegen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-582
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 7x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6106 Beiträge, 856x hilfreich)

Scherzbold...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-582
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 7x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Matze_im_net
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 1x hilfreich)

Das ist so eine Sache, ich hatte mal einen ähnlichen Fall, aber dir wird nichts anderes übrig bleiben als das Ding zurück zu nehmen, danach kannst du die Funktion selbst überprüfen. Stellt sich heraus das der Käufer den Schaden verursacht hat (fallen gelassen z.B.) dann kannst du die Reperaturkosten geltend machen. Du hast doch Zeugen, vielleicht noch besser die gesehen haben wie du das Handy getestet hast, also ist das kein Problem.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6106 Beiträge, 856x hilfreich)

@Matze

Meinst du, nach 4,5 Jahren ist dein Rat noch etwas Wert, Matze?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen