Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Muß ich für die Leichtsinnigkeit meines Vaters haften?

11.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Vaters
 Von 
Tommy_24
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Muß ich für die Leichtsinnigkeit meines Vaters haften?

Ich habe ein Problem, was mir in letzter Zeit sehr
schwer zu schaffen macht:

Vor knapp zwei Monaten trat mein Vater eine Reise
nach Hongkong an. Dort ist er schwer gestürzt
und war eine zeitlang auf der Intensivstation.

Mittlerweile geht es ihm glücklicherweise besser, und wurde auf die Normalstation verlegt, jedoch stellte er fest, daß er keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hatte.

Für mich völlig unverständlich, zumal er oft größere
Reisen unternimmt. Daher sollte dies für ihn eine
Selbstverständlichkeit sein!

Wie das deutsche Konsulat mir mitteilte, belaufen sich
alleine jetzt schon die Kosten auf ca. 5.000 EUR, und ein Ende des Krankenhausaufenthaltes ist noch nicht absehbar. Erschwerend kommt noch hinzu, daß mein
Vater zahlungsunfähig ist.

Kann man mich nun als Sohn für die entstandenen
Kosten haftbar machen?

Muß ich für die Leichtsinnigkeit meines Vaters haften?

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 69 weitere Fragen zum Thema
Vaters


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sokrates
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 2x hilfreich)

Grundsätzlich ja: Denn nicht nur Eltern sind gegenüber den Kindern - sondern auch die Kinder gegenüber den Eltern unterhaltspflichtig.

Frage am Rande: Wie kann Dein Vater solche Reisen unternehmen, wenn er kein Geld hat?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Tommy_24
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

@Sokrates

Gute Frage. Woher er das Geld für die Reise hatte, ist mir selbst ein Rätsel.

Aber dennoch müssen doch Grenzen in dieser Regelung sein! Ich verdiene monatlich 800 EUR und brauche das Geld selbst zum Leben! Oder klingelt dann der Gerichtsvollzieher und fängt bei mir das Pfänden an?

Es kann doch nicht sein, daß ich so behandelt werde, als hätte ich die Kosten selbst schuldhaft verursacht!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12331.05.2011 17:36:49
Status:
Praktikant
(518 Beiträge, 127x hilfreich)

Auch du hast ein SB und gepfändet kann wohl bei dir nicht....

http://www.mgsff.nrw.de/familienratgeber/100_lebensphasen/140_trennung/145_ehegatten/selbst.htm


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr