Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung,

1.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Mobbing
 Von 
schmitty
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 5x hilfreich)
Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung,

Hallo Zusammen,

...erst mal an Alle "ein frohes Neues Jahr!"

Ich hoffe dass ich hier bei Euch Antworten erhalte..
Wie kann ich erreichen, dass ich meine gewohnte Arbeit zurückerhalte?

Vorgeschichte:
Des Öfteren wurden von Vorgesetzten Arbeiten vergeben, welche andere Kollegen nicht machen wollten.
Dies geschah nicht nur einmal.
Nun, wenn man "Neu" ist, dann hält man generell den Ball vorerst flach und lässt sich einiges gefallen..

Es fing schon nach einem Jahr an, als ein Vorgesetzter und Dienstleiter (übrigens Betriebsratvorsitz)
seinen Fehler (doppelte Dienstverteilung) mir in die Schuhe schieben wollte - ich es aber plausibel und objektiv erklärten konnte.
Da fing das Mobbing an:
von mir gepflegte Arbeitsgeräte wurden an andere Kollegen vergeben;
Dienstpläne wurden so angelegt, dass die "schlechteren Arbeiten" an mir hafteten;
permanente Kontrollen und unendliche Streit-Gespräche folgten...

Bis ich die Personalabteilung und das Management davon schriftlich unterrichtete und letztendlich Ruhe hatte!

Jetzt.. 10 Jahre (!) später gehts wieder los!
Durch mein Engagement hatte ich endlich eine gute Position und ein gewisses Ansehen erreicht,
bis ein Kollege (ebenfalls im BR) meint doch meinen Arbeitsbereich zu übernehmen.

Wie sich nun herausstellte (durch Befragung einiger Kollegen) wurde dieses Vorgehen im Vorfeld bereits geplant.
Man musste mich nur noch darüber unterrichten.
Die Unterrichtung wurde nach Arbeitsende schnell erledigt.

Eine anschließende Unterredung mit dem BR führte dazu,
dass ich am nächsten Tag wegen Übermüdung (kein Auge zugemacht)
einen Kollaps bekam und auch nervlich am Ende war.. nein, eigtl. noch bin!
Wurde krankgeschrieben wegen "Burnout" so ein Schmarn...!

Ich bin einfach so angespannt weil ich erkenne dass ich als Mülleimer herhalten soll!
Wäre ich auf die Idee gekommen, anzuzeigen dass ich die Arbeit von einem Kollegen haben will,
weil meine jetzige echt Käse ist... man hätte mich ausgelacht!

Ich dachte immer das BR-Mitglieder ein Ehrenamt sei und sich für die Ma`s einsetzen?!
Aber dass sie aber untereinander sichtlich"mauscheln" , ist mir neu...
Kann man hier nicht Strafanzeige stellen, wegen Vorteil-nahme/gabe ?
Zeugen würden sich bereitstellen (definitiv!)
und Schriftstücke würden es noch untermauern!

Leider hatte ich bis jetzt noch keine Gelegenheit mit der Geschäftsführung persönlich zu reden -
habe sie aber bereits schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Versuche aber noch vor Arbeitsantritt um ein Gespräch.


Danke für das lesen meines doch etwas langen Textes,
in der Hoffnung das ich hier ein paar gute Tipps erhalte und

lieben Gruß an Alle!

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 162 weitere Fragen zum Thema
Mobbing


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
:blaubär:
Status:
Student
(2473 Beiträge, 1152x hilfreich)

Ja, da hast du Stress.
Das Nächstliegende tust du hoffentlich: alle Vorfälle dokumentieren?! Penibel, täglich.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Mobbing am Arbeitsplatz, was kann ich machen?
Die Antworten findet ihr hier:


Gemobbt am Arbeitsplatz!

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wie können Opfer sich wehren? / Ursprung fast jeden Mobbing-Prozesses ist ein ungelöster Konflikt. Wird dieser nicht gelöst, kommt es oft zum Mobbing. ... mehr

Mobbing am Arbeitsplatz - Rechte der Betroffenen

von Rechtsanwalt Frank Preidel
Im arbeitsrechtlichen Verständnis erfasst der Begriff des ‚Mobbing’ fortgesetzte, aufeinander aufbauende oder ineinander übergreifende, der Anfeindung, ... mehr

Mobbing am Arbeitsplatz

von Rechtsanwalt Janus Galka
Rekordverdächtiges Schmerzensgeld wird nicht zugesprochen / Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat die spektakuläre Klage eines Mobbingopfers auf Schmerzensgeld in Höhe von 893.000 Euro abgelehnt. ... mehr