Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Mit welchen Folgen muss ich rechnen?

2.1.2015 Thema abonnieren
 Von 
LS10
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Mit welchen Folgen muss ich rechnen?

Hallo,
folgender Sachverhalt hat sich ereignet.
Ich habe bei eBay ein iPhone eingestellt, aber habe von Anfang an nicht vor gehabt es zu verschicken, sondern mir das Geld nur zu leihen und es zurück zu zahlen. Sozusagen als Kredit. Dass das moralisch völlig daneben ist, ist völlig klar und das sehe ich auch ein. Nun habe ich es dem Käufer gebeichtet und habe ihn gebeten mir etwas Zeit zu geben und dass ich wirklich vor habe ihm das Geld schnell zurück zu zahlen.
Das war vor ein paar Tagen... nun habe ich heute eine Nachricht erhalten: " Habe dich angezeigt, wenn das Geld in 3 Tagen nicht da ist nehme ich mir noch einen Anwalt und das wird teuer für dich "
Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass er das Geld wirklich am Freitag zurück bekommt, da ich davor einfach noch nicht das Geld habe. Was kann mir nun passieren? Ich denke, bis sich sein Anwalt oder die Polizei bei mir meldet hat er das Geld zu 100% zurück.
Mit was für Folgen muss ich dann aber rechnen?
Ich habe meinen Vater gebeten, einen Kredit auf zu nehmen, den ich abzahle um dem Käufer alles zurück zu zahlen. Wir wollen Montag oder Dienstag zur Bank um das zu machen und ich habe mir sogar einen Nebenjob neben der Schule gesucht dafür.
Was kann mir der Käufer bzw. sein Anwalt also anhaben? Muss ich die Anwaltskosten übernehmen? Wie hoch werden diese sein? Bis sein Schreiben bei mir ist wird das Geld schon auf dem Konto des Käufers sein, da bin ich mir sicher. Und kann das ganze trotz Rückzahlung vor Gericht gehen?

Danke schonmal,
lg

-----------------
""

Verstoß melden

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8565 Beiträge, 6166x hilfreich)


quote:
Mit was für Folgen muss ich dann aber rechnen?

Wenn die Anzeige (123recht.net Tipp: Strafanzeige stellen ) tatsächlich erstattet wurde:
Im Erwachsenenstrafrecht: ca. 1 Nettomonatslohn Geldstrafe
Im Jugendstrafrecht: Sozialstunden

quote:
Was kann mir der Käufer bzw. sein Anwalt also anhaben?

Er könnte Anzeige erstatten -> Bestrafung (Strafrecht)
Er könnte die Rückzahlung des Geldes einfordern -> Zivilrecht

quote:
Muss ich die Anwaltskosten übernehmen?

Wenn das Geld schon beim Käufer angekommen ist, wenn er den Anwalt beauftragt: nein.

quote:
Wie hoch werden diese sein?

Falls es nicht um mehr als 500€ geht: ca. 85€.

quote:
Bis sein Schreiben bei mir ist wird das Geld schon auf dem Konto des Käufers sein, da bin ich mir sicher.

Es wäre verdammt gut, wenn das Geld schon auf dem Konto des Käufers wäre, bevor er den Anwalt beauftragt.

quote:
Und kann das ganze trotz Rückzahlung vor Gericht gehen?

Die zivilrechtliche Seite wäre mit der Rückzahlung wohl erledigt.
Wenn tatsächlich Anzeige erstattet wurde, dann ist aber noch die strafrechtliche Seite offen ...


-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
LS10
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Erst einmal vielen Dank für die Antwort.
Der Warenwert beträgt 750€.
Das Geld wird vorraussichtlich Freitag bei ihm sein. Er will aber Montag den Anwalt beauftragen, ich denke aber bis der Anwalt mir ein Schreiben schickt wird es schon Freitag sein.
Wenn er die Anzeige zurück zieht muss ich keine Strafe befürchten oder?
Falls er sie nicht zurück zieht, wieviele Sozialstunden wären das ungefähr? Wirkt es sich mildernd aus, dass ich ihm das Geld ohne zu zögern zurück zahlen möchte und, dass ich ihm alles gebeichtet habe? Dürften dann ja garnicht so viele werden oder?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
LS10
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Und meine nächste Frage wäre noch ist es sicher dass ich verurteilt werde zu einer Strafe wenn es vor Gericht kommt? Oder ist ein Freispruch drin? Ich bereue die ganze Sache wirklich sehr

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5720 Beiträge, 3054x hilfreich)

Hallo,

also die Kosten für den Anwalt kannst du dir mit vielen Kostenrechnern die es im Netz gibt selber ausrechnen.

Wenn der K den Anwalt beauftrag, bevor das Geld auf dem Konto ist, wirds eher teuer für dich.
Es zählt das Auftragsdatum, nicht dein Geldeingangsdatum!

quote:
Wenn er die Anzeige zurück zieht muss ich keine Strafe befürchten oder?
Wenn erstmaleine Anzeige erstattet wurde, dann ist diese auch da, zurückhgezogen wird da nichts, bzw kann es nicht!

quote:
Wirkt es sich mildernd aus, dass ich ihm das Geld ohne zu zögern zurück zahlen möchte
Möchten und tun is da ein Unterschied, ein grosser sogar.
Ohne zu zögern, heisst jetzt und gleich und nicht erst in ein paar Tagen! Aber mildernd wirkt sich eine zeitnahe Rückzahlung sicher aus.

quote:
Und meine nächste Frage wäre noch ist es sicher dass ich verurteilt werde zu einer Strafe wenn es vor Gericht kommt? Oder ist ein Freispruch drin?
Das hängt von so vielen Faktoren ab, aber auf einen Freispruch würde ich nicht so sher setzen. Es waren immerhin nicht 10 oder 20Euro, sondern doch der recht hohe Betrag vn 750Euro, Der Betrag wirkt sich eher erschwerend aus!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
LS10
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Auch dir danke für die Antwort :)
Ok also zurückziehen kann er nicht.
Aber er kann ja sagen, dass das Geld nun da ist.
Gibt es dann die Chance, dass das Verfahren eingestellt wird ohne dass es zum Gerichtstermin kommt? Was ich noch dazu sagen muss ist, dass von Anfang an geplant wurde das Geld zurück zu zahlen und nächste Woche ist es auch zu 100% wieder zurück gezahlt.
Bei einem Freund ist das ungefähr Gleiche gewesen. Dann sind 2 Polizisten zu ihm nach Hause gegangen, er hat in der Woche zurückgezahlt und dann war Ruhe, wie kam es dazu?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5720 Beiträge, 3054x hilfreich)

quote:
Bei einem Freund ist das ungefähr Gleiche gewesen. Dann sind 2 Polizisten zu ihm nach Hause gegangen, er hat in der Woche zurückgezahlt und dann war Ruhe
Du sagst dan war Ruhe, was meinst du mit Ruhe? Nur weil er seit dem Hausbesuch damals nichts mehr gehört hat, bedeutet das noch lange nicht, dass die Sache eingestellt wurde. Bis mal eine Gerichtsverhandlung kommt, kann es auch mal einJahr dauern, die Gerichte in D sind gut ausgelastet! Solange ernichts schriftlich hat, dass etwas eingestellt wurde, ist auch nichts eingestellt!

quote:
Gibt es dann die Chance, dass das Verfahren eingestellt wird ohne dass es zum Gerichtstermin kommt?
Die Chance gibt es immer, aber ich würde mich nicht an diese Chance klammern, so wie du es gerade versuchst. Seh mal die Chance bei weniger als 10% an, würde ich sagen. Eher so im Rahmen von 1-3%. Nicht bei einem Geldnetrag von 750Euro...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
LS10
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Mit was für einer Strafe kann ich ungefähr rechnen?
30-50 Sozialstunden, kommt das hin?
Und stehen die im Führungszeugnis?
Kann ich mit 18 noch nach Jugendstrafrecht verurteilt werden? Bin auch noch Schüler.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#10
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5720 Beiträge, 3054x hilfreich)

Die Glaskugel hat gerade Urlaub, also kan da keiner irgendwelche Vorraussagen machen, warte einfach ab!!!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen