Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.014
Registrierte
Nutzer

Mietminderung wegen Aufzug

3.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Mietminderung Aufzug
 Von 
MerlinM
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietminderung wegen Aufzug

Hallo,

Wir sind vor 4 Monaten in eine Wohnung im 4. Stock gezogen bei der der Fahrstuhl noch nicht in Betrieb genommen wurde, da die (laut -Aussage Hausverwaltung) Ölwanne noch fehlt. IM INserat im INternet stand damals "Fertigstellung ende Juni 2007". Ob mans glaubt oder nicht der Aufzug geht immer noch nicht und wenn man nachfragt bekommt man immer zu hören das dieser in spätestens 3 Wochen in Betrieb genommen wird. Leider geht das von Anfang an so und ich habe mitlerweile die Nase voll und will jetzt Mietminderung. Ich sehe nicht ein noch weiter Nebenkosten für etwas zu zahlen was schon längst fertig sein soll aber nicht genutzt werden kann. Ich weiß das es einen Paragraphen von vor 20 Jahren gibt der mir in meinem Fall 10% zugesteht. Ich bin mir aber nicht sicher ob der immer noch gilt. Kann mir einer bitte weiterhelfen auf was ich mich da berufen muss.

danke

Gruß
Merlin

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 947 weitere Fragen zum Thema
Mietminderung Aufzug


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4153 Beiträge, 884x hilfreich)

Fahrstuhl fällt aus

10 %

Laut Mietminderungstabelle.

Schreiben an Hausverwaltung mit Fristsetzung. Wenn der Fahrstuhl danach immer noch nicht in Betrieb genommen werden kann, Miete mindern. Würde hier nicht länger als 1 Woche warten, weil das jetzt schon lange genug andauert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 218x hilfreich)

...Wir sind vor 4 Monaten in eine Wohnung im 4. Stock gezogen bei der der Fahrstuhl noch nicht in Betrieb genommen wurde,..

aktueller vertragsgemässer Zustand.

0%

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6501 Beiträge, 1330x hilfreich)

@ det11

...IM INserat im INternet stand damals Fertigstellung ende Juni 2007...

Zugesagte Eigenschaft, welche nun fehlt ??


Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 218x hilfreich)

Im Internet steht viel.

Was steht im Mietvertrag?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4153 Beiträge, 884x hilfreich)

Im ersten Beitrag steht, dass der Aufzug in den Nebenkosten mit aufgenommen wurde...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 218x hilfreich)

Wo steht das ?

Und wenns so ist :

na, dann die Nebenkosten reduzieren und nicht die Miete.

Kann ja höchstens ne Nachzahlung der NK nach dem Abrechnungszeitraum kommen.

-- Editiert von det11 am 03.01.2008 10:50:21

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6501 Beiträge, 1330x hilfreich)

Sehe ich anderst,
wenn der Aufzug zugesagt wurde und nicht funktioniert, dann entfällt auch ein Stück der Wohnqualität, was zur Mietminderung berechtigt. Denn sicherlich wurde der Aufzug bei der Vermietung entspr. angepriesen.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 169x hilfreich)

Ein nichtfunktionierender Aufzug stellt ein Mangel der Mietsache dar und berechtigt entsprechend zur Mietminderung!

Manchmal ganz einfach! :grins:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 218x hilfreich)

dann ist ja gut

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4153 Beiträge, 884x hilfreich)

Klar gehört der Aufzug zur Mietsache. Ich, als fauler Mensch, würde ganz schön blöde gucken, wenn ich eine Wohnung im z.B. 10 Stock, mit Aufzug im Haus, mieten würde, aber dann der Aufzug nicht funzt :bang: Geht mal gar nicht... :grins:

Nicht umsonst wird Fahrstuhl fällt aus mit 10% Mietminderung angegeben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 218x hilfreich)

dann empfehlt mal dem Th.ersteller die 10% und gut ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr