Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.578
Registrierte
Nutzer

Mieterhöhung trotz nicht erledigter Wasserschaden?

8.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Mieterhöhung
 Von 
steppi76h
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Mieterhöhung trotz nicht erledigter Wasserschaden?

Hallo zusammen! Vielleicht kann mir hier jemand einen Tip geben. Im September 08 gab es ein Leitungsproblem und das Badewasser der Wohnung über lief in die Wand, was sich in meinem Bad zeigte. Die Wand wurde nass und der Putz bröckelt grossflächig ab. Schaden wurde gemeldet, die Leckortung war da und hat die undichte Stelle gefunden. Soweit erledigt.
Im November hab ich dann bei der Hausverwaltung mal angefragt, was nun wäre. Ich bekam die Info sie hätten es total vergessen und wollen den nächsten Tag kommen um den Schaden zu fotografieren. Haben sie auch gemacht. In der Zwischenzeit gab es eine Mieterhöhung zum 01.01.09 um 20% wegen Anpassung des allgemeinen Mietspiegels. Ich habe jetzt Ende Dezember einen Brief geschrieben, in dem ich der Erhöhung wiederspreche, so lange bis der Schaden behoben ist, denn seit dem Fototermin hab ich nichts mehr gehört. Jetzt kommt heute ein Brief, in dem man mir mit einer Klage droht bzgl der Mieterhöhung und angeblich wäre der Wasserschaden bei der Hausverwaltung gar nicht registriert usw und ich solle mich melden damit man sich den Schaden angucken kann.
Hat jemand nen Tip was ich tun kann / soll?

Dank im voraus!

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mieterhöhung prüfen

Die Miete kann nicht beliebig erhöht werden. Eine Mieterhöhung bedarf der Zustimmung des Mieters, die gegebenenfalls rechtlich eingeklagt werden kann. Egal, ob Sie Mieter oder Vermieter sind - wir prüfen die Mieterhöhung auf Rechtmäßigkeit.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 512 weitere Fragen zum Thema
Mieterhöhung


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2176
Status:
Schüler
(230 Beiträge, 131x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 549x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
steppi76h
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für Eure Infos.
Also ist es sinnvoller die Mieterhöhung zu zahlen, bzw zu akzeptieren und dann eine Mietminderung darauf anzusetzen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-2176
Status:
Schüler
(230 Beiträge, 131x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12320.01.2009 14:56:07
Status:
Lehrling
(1126 Beiträge, 295x hilfreich)

Ein Mieter, der ungeachtet vorhandener Mängel seine Miete anstandslos gezahlt hat, kann, wenn ein Mieterhöhungsverlangen gestellt wird, wegen der Mängel gegenüber dem erhöhten Mietzins mindern.
AG Osnabrück, Urteil vom 31-03-1995 - 14 C 231/94

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 549x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Barni Gröllheimer
Status:
Lehrling
(1441 Beiträge, 217x hilfreich)

Genau (wenn die Erhöhung gerechtfertigt ist).

Sehe ich ganz genauso !

ME und eine eventueller Mangel sind zwei Schubladen und rechtlich getrennt zu betrachten !

MFG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr