Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.523
Registrierte
Nutzer

Mieterhöhung nach 7 Monaten ?

8.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Mieterhöhung Monaten
 Von 
Peter100
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 10x hilfreich)
Mieterhöhung nach 7 Monaten ?

Hi,
mal eine Frage.
Seit dem 01.05.2010 miete ich eine Wohnung. Die Kaltmiete betrug 350€
Im Mietvertrag stand, dass sie zum 01.01.2011 um 30€ erhöht wird. Begründung steht nicht dabei. Aber ist es nicht so, dass eine Miete erst nach einem Jahr erhöht werden darf ?
Ich habe es zwar so unterschrieben nur habe ich das jetzt schon öfters gehört, dass es wohl so falsch ist ?

Und wenn ja, was soll ich jetzt tun ?
Mieter anschreiben ?
Bisher lief eigentlich alles okay..
Ach vielleicht noch wichtig, es handelt sich um eine Eigentumswohnung die mein Vermieter an mich vermietet.

lg


-----------------
" "

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mietvertrag prüfen

Ist der vom Vermieter vorgelegte Mietvertrag
in Ordnung oder gibt es Klauseln, über die man sprechen sollte? Wollen Sie als Vermieter einen Mietvertrag überprüfen und anpassen lassen?
Lassen Sie Ihren Mietvertrag anwaltlich prüfen.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 512 weitere Fragen zum Thema
Mieterhöhung Monaten


13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12310.01.2011 09:31:10
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 27x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 255x hilfreich)

Was steht denn da GENAU ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Peter100
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 10x hilfreich)

Das Mietverhältnis beginnt am 01.05.2010

§3 Miete
1. Die Miete beträgt monatlich 350€

Ab 01.01.2011 neue Miete Euro 380 monatl.

@Denunziant
schonmal was gehört das Mietverträge auch nachträglich ungültig sein können ?

Nie zum Nachteil des Mieters ;)

daher meine Frage... und ich meinte den Vermieter!


-----------------
" "

-- Editiert am 08.01.2011 15:56

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Peter100
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 10x hilfreich)

Kann ich darauf bauen auf diesen Mietspiegel ?
ich zahel für 68,81qm nämlich dann 7,70€ :(

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12310.01.2011 09:31:10
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 27x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2283x hilfreich)

quote:
daher meine Frage...



Lies mal § 557a BGB :

(1) Die Miete kann für bestimmte Zeiträume in unterschiedlicher Höhe schriftlich vereinbart werden; in der Vereinbarung ist die jeweilige Miete oder die jeweilige Erhöhung in einem Geldbetrag auszuweisen (Staffelmiete).

(2) Die Miete muss jeweils mindestens ein Jahr unverändert bleiben. ...


Ob du deshalb mit deinem Vm. Streit anfangen willst, musst du aber selbst entscheiden, sonst kommt vielleicht nach 15 Monaten das dicke Ende nach, lies § 558 BGB .

Die ortsübliche Vergleichsmiete kannst du im örtl. Mietspiegel finden, wenn es einen gibt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Karakorum
Status:
Schüler
(456 Beiträge, 87x hilfreich)

Hi,
@Peter100

quote:
Seit dem 01.05.2010 miete ich eine Wohnung. Die Kaltmiete betrug 350€
Im Mietvertrag stand, dass sie zum 01.01.2011 um 30€ erhöht wird

Das hört sich nach einem Staffelmietvertrag an, der jedoch nicht gültig ist, da die Miete jeweils für einen Zeitraum von mindestens 1 Jahr unverändert bleiben muß. Eine Staffelmietvertrag, der eine Mieterhöhung in kürzeren Zeitabschnitten vorsieht ist unwirksam. Längere Zeitabschnitte sind dagegen möglich. Sh. hier:
http://dejure.org/gesetze/BGB/557a.html

Gruß
Karakorum

-----------------
"Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort. Dort treffen wir uns. (Rumi)"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Spediteur
Status:
Schüler
(196 Beiträge, 32x hilfreich)

Hallo,
du hast Recht. Der Vermieter kann die Miete erst nach einem Jahr erhöhen. Also hast du noch etwas Zeit. Teile es dem Vermieter freundlich mit. Er kann dir die Miete in den ersten 3 Jahren um 20%( Kappungsgrenze) erhöhen, also auf maximal 420 Euro.
Falls es dann immer weitergeht mit der Erhöhung suchst du dir eine neue Bleibe.
Würde nicht zahlen.
Gruss
Spediteur

-----------------
"Verbraucherfreundlich solles sein ! "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 255x hilfreich)

Warum sollte das eigentlich nicht als Mietreduzierung für die ersten acht Monate angesehen werden ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
kathi2008
Status:
Student
(2700 Beiträge, 862x hilfreich)

Weil das irgendwie aus dem Vertragskontext hervorgehen sollte, dass der Mieter, warum auch immer, für die ersten paar Monate eine reduzierte Miete zahlt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr