Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.379
Registrierte
Nutzer

Mahnung und Gebüren

16.1.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Mahnung
 Von 
Stephan H.
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Mahnung und Gebüren

Hallo!

Eine Bekannte hat vor ca. einem Jahr Ihre Wohnung aufgegeben und hat jetzt einen Mahnung vom Amtsgericht bekommen. Sie soll eine Nachzahlung für Nebenkosten zahlen. Eine vorhergehende Aufforderung zur Zahlung hat sie nicht bekommen. Sie wußte quasi bis dato nichts von der Sache.

Ist eine Bearbeitungsgebühr gerechtfertigt? Es sind 40 Euro! Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, darf bei der ersten Aufforderung keine Gebühr verlangt werden. Ist das so?

Schon mal vielen Dank!!

Stephan H.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 31 weitere Fragen zum Thema
Mahnung

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr