Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Mahnung / Zahlungsaufforderung nach über 3 Jahren?

 Von 
RoskoGee
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mahnung / Zahlungsaufforderung nach über 3 Jahren?

Hallo zusammen,

den letzten Tagen habe ich 3 Mahnungen bzw. 3 Schreiben der System Inkasso Inkasso (im Auftrag der Firma mobilcom) im Briefkasten gehabt. Hierbei handelt es sich um eine Rechnung (334,61 Euro) die wohl (insofern überhaupt der Betrag stimmen sollte!) noch nicht von mir ausgeglichen worden ist.

Incl. Mahnkosten, Zinsen, Bearbeitungsgebühr, Porto und Auslagen liegt der Gesamtbetrag bei über 550 Euro! Die Zinsen liegen bei 0,07 Euro je Tag. Wenn ich die Zinsen auf der Forderung (74,41 Euro) mal umrechne, dann komme ich auf 1063 Tage (ca. 3 Jahre habe ich jetzt auch schon ein Firmenhandy - dies müsste von der Zeit eigentlich hinkommen) die ich jetzt schon überfällig sein soll. Fast 3 Jahre später soll ich jetzt diese Rechnung bezahlen? Vorherige Mahnungen o. eine Abschlussrechnung habe ich vorher auch nie bekommen! Da ich damals den Vetrag vorzeitig gekündigt habe (Firmenhandy) und noch einen offenen Monat zu bezahlen hatte, müsste da auf jeden Fall noch ein Betrag offen sein - wie hoch auch immer. Wie gesagt, ich habe allerdings nie eine Abschlussrechnung o. eine Mahnung erhalten von der Firma Cellway / mobilcom bekommen. Insofern kann ich den Betrag nach dieser langen Zeit überhaupt nicht mehr überprüfen.

Ich denke, sowas müsste doch schon längst verjährt sein, oder!? Komme ich da noch irgendwie aus dieser Geschichte heraus o. muss ich diese horrende Summe der System Inkasso München und der Firma Cellway / mobilcom definitiv noch (komplett?) bezahlen? Oder kann ich zumindest noch die Mahngebühren kürzen? Die Rechnung / Mahnung wurde auch über einen falschen Namen verschickt! Besteht da evtl. noch eine Möglichkeit?

Wie sollte ich jetzt reagieren? Danke Euch für jeden Ratschlag und jeden Tipp. Rechtsanwalt o. nicht? Einspruch ja o. nein?

Mit der Bitte um schnelle Antworten!

Gruß und Danke,
RoskoGee

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mahnschreiben vom Anwalt

Sie möchten einen Schuldner mahnen und wollen Ihrer Forderung mit einem anwaltlichen Mahnschreiben mehr Druck verleihen? Wir erstellen und versenden für Sie eine anwaltliche Mahnung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 597 weitere Fragen zum Thema
Mahnung Zahlungsaufforderung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ThomasV40
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 27x hilfreich)

Von wann stammt denn die Rechnung genau?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
luDa
Status:
Lehrling
(1733 Beiträge, 300x hilfreich)

§ 8 Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (TKV)
Verjährung:
Die vertraglichen Ansprüche der Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit und ihrer Kunden aus der Inanspruchnahme dieser Leistungen verjähren in zwei Jahren. § 201 des Bürgerlichen Gesetzbuches gilt entsprechend.

Die Forderung dürfte daher wohl verjährt sein - die einrede kannst du selbst oder über einen rechtsanwalt erheben. ein rechtsanwalt kostet dafür aussergerichtlich ohne einigungsbühr etwa 82,00 EUR.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Tomalac
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 41x hilfreich)

Achtung, der Paragraf hat sich geändert:
TKV § 8 Verjährung (Fassung vom 9.12.2004)

Die Verjährung der Ansprüche der Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit und ihrer Kunden richtet sich nach den Regelungen über die regelmäßige Verjährung nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch.

Danach würde ich sagen, es sind die übliche 3 Jahre zum Ende des Jahres. Welche Regelung in diesem Fall gilt: ??

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Post vom Inkassobüro, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Inkassogebühren Verzugskosten Anwaltsgebühren

von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Wenn einmal eine Forderung oder Rechnung nicht bezahlt worden ist, kann es für den Schuldner und Gläubiger schnell teuer werden. Dieser Artikel soll Ihnen dabei ... mehr

Inkassounternehmen drohen zu Unrecht mit der Schufa

von Rechtsanwalt Dr. Ulrich Schulte am Hülse
Am 01.12.2011 veröffentlichte der Bundesverband der Verbraucherzentralen das Ergebnis einer Studie unter der Überschrift "Unseriöses Inkasso ist eine bedrohliche Plage". ... mehr

Dubiose Zahlungsaufforderung eines Inkassobüros? Keine Panik!

von Rechtsanwalt Thilo Wagner
Viele Verbraucher reagieren verunsichert, wenn sie überraschende Post eines Inkassounternehmens im Briefkasten finden und sich plötzlich einer bis dato völlig unbekannten Forderung ausgesetzt sehen ... mehr

Inkassogebühren - was ist erlaubt?

Brief vom Inkassobüro. Welche Forderungen sollte man zahlen, welche nicht? / Inkassounternehmen berechnen Zinsen, Inkassokosten, Schreibgebühren, Kontoführungsgebühren und vieles mehr. Welche Positionen können sie gerichtlich durchsetzen, welche muss man nicht zahlen? mehr