Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Mäuse in der Wohnung und auf dem Dachboden

8.1.2015 Thema abonnieren Zum Thema: Wohnung
 Von 
Lara0907
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Mäuse in der Wohnung und auf dem Dachboden

Hallo zusammen,

zwischen den Jahren hatte ich Urlaub und hörte abends oder morgens zwischen den Wänden meiner Mietwohnung seltsame Geräusche. Am 30.12. abends war ein Bekannter mit in meiner Wohnung und auf einmal sahen wir gegen 17 Uhr eine Maus in meiner Küche herumlaufen! Wir wollten diese fangen, jedoch zog sie sich in die Schiebetür zwischen Küche und Wohnzimmer zurück. Wir haben in die Tür hineingeleuchtet und festgestellt, dass die Wände dort drinnen hohl sind und auch ein Loch entdeckt, wo diese Maus sich wieder zurückgezogen hat.
Sofort habe ich die Schiebtür mit Handtüchern verdichtet, damit sie nicht wieder herauskommen kann. Nach einer kurzen Zeit hörten wir wieder diese Geräusche zwischen den Wänden, demzufolge hat diese Maus auch in den Wänden Gänge. Ich sah auf dem Dachboden nach und fand Mäusekot. Zwei Mäusefallen hab ich dort gleich aufgestellt. Den Vermieter habe ich darüber sofort informiert, er kam am nächsten Tag und sah sich die Schiebetür, die noch mit meinen Handtüchern verstopft gewesen war, an und besorgte daraufhin Mäusegift, was er mir in die Hand gedrückt hat. Nun steh ich da, darf jeden Tag den Dachboden kontrollieren, ob in den Fallen Mäuse sind und ob das Gift noch da ist. Vorgestern waren in beiden Fallen zwei Mäuse gewesen und Gift war teilweise auch weg. Die Schiebetür habe ich mit Tesaband, dem stärkeren silbernen, vorerst verklebt, da vom Vermieter keine Reaktion auf eine Verdichtung der Tür kam. Nun kann ich auch diese Tür nicht schließen, wenn ich in der Küche Essen zubereite!
Ich habe nach dem Vorfall mit den beiden gefangenen Mäusen dem Vermieter eine e-Mail verfasst, da es sich mindestens um drei Mäuse handeln muß, da die eine Maus aus der Küche schwarzes Fell hatte und die gefangenen waren grau-hellbraun (habe auch von beiden Bilder angefertigt und ihm mit zukommen lassen). Weiterhin habe ich darum gebeten das sich bitte ein Kammerjäger den Schaden ansieht und Abhilfe innerhalb von 10 Tagen schafft, da das Haus in einem teilweise marodem Zustand ist und auch an den Außenwänden Löcher sind, wo die Mäuse wahrscheinlich in die Wände gelangen. Weiterhin habe ich mit einer Mietminderung gedroht. Er schrieb heute zurück das ich keine Mietminderung verlangen könnte, was ich schon als Frechheit empfinde, da erstens die gemietete Sache nicht in dem Zustand ist, wie sie sein sollte und nur durch das Aufstellen von Mäusefallen und Gift auslegen wird der Schaden auch immer so weitergehen. Ich habe täglich zusätzliche Arbeit das Gift zu kontrollieren und die Fallen, dann den Mäusedreck zu beseitigen und bei fehlenden Giftkörnern suche ich meinen Dachboden ab, ob nicht irgendwo eine tote Maus herumliegt oder in Kartons sich befindet. Heute habe ich auch noch einmal mir genauer den Dachboden angesehen, es ist ein Spitzdach, wo die Decken mit Panelen verdichtet wurden. In diesen Holzpanelen, ich geh jetzt einmal davon aus, das es Kiefernholz sein müsste, sind so viele Löcher von den Verästelungen offen, wo Mäuse sicher durchkommen können. Ich habe dazu Bilder angefertigt und gesehen, dass bei zwei oder drei Löchern irgendeine Folie schon hineingedrückt wurde zum verdichten. Nun geh ich von dem Stand aus, dass bereits vorher unserem Einzug in dieser Wohnung schon einmal Mäuse am Werk gewesen sind und mit dieser hineingedrückten Folie anscheinend günstig Abhilfe geschaffen wurde. Ich habe die Vormieterin dazu kontaktiert und nachgefragt, ob sie schon einmal einen Mäusebefall dem Vermieter gemeldet hatte, auf Antwort warte ich noch.

Welche Möglichkeiten gibt es jetzt für mich?

Danke für eure Antworten und sorry für den ellenlangen Text!

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2904 weitere Fragen zum Thema
Wohnung


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1334x hilfreich)

http://www.mietminderung.org/mietminderung-wegen-maeusebefall-oder-ratten/

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lara0907
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Anjuli123,

vielen Dank für den Link, aufgrund diesem hatte ich mich auch schon an den Vermieter dazu gewendet.
Ich habe auch hier schon im Forum herumgestöbert, jedoch nichts dementsprechendes gefunden, was meinen Fall genau betrifft. Der Vermieter geht auf meinen Vorschlag des Kammerjägers nicht ein und die Mäuse ständig zu vergiften oder mit Mäusefallen zu bekämpfen ist für mich keine dauerhafte Lösung. Ich bin ein absolut ordnungsliebender Mensch, sauge täglich die Wohnung, wische zwei- oder dreimal wöchentlich die Fußböden, es liegen keine Vorräte von Essen in der Wohnung herum, Bioabfälle werden in einer verschlossenen Plastikbox aufbewahrt (ich habe ein neunjähriges Kind und einen Hund und diese sind der Gefahr natürlich auch ausgesetzt, dass wenn ich vom Dachboden herunterkomme, weil ich das Gift und die Fallen geprüft habe, dass entweder Gift oder Mäusekot in die Wohnung gelangt, die Dachbodenluke ist in einem kleinen Flurbereich zwischen Wohnzimmer, Bad und unseren Schlafzimmern verankert. Nach dem Besuch auf dem Dachboden staubsauge ich erst einmal und ziehe mir andere Socken an).

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2033 Beiträge, 497x hilfreich)

Hallo,

die Vergiftung ist keine gute Lösung, zum einen wegen der Gefahr für Kind und Hund und zum anderen ist eine vergammelnde Maus absolut eklig.

Der Vermieter soll Elektrofallen kaufen. Und zur Abschreckung ein Ultraschall-SIRENEN-Gerät. Das hat bei uns geholfen.

Und klar, ein Recht zur Mietminderung (123recht.net Tipp: Mietminderung bei Mängeln der Mietsache ) besteht.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Lara0907
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Chylla,

Vielen Dank für deine Antwort. Welche Höhe der Mietminderung wäre angebracht? Ich lese mal 5, 10 oder gar 100 Prozent der Kaltmiete.
Mittlerweile ist es meiner Meinung nach eine Mäuseplage, da ich vor einer halben Stunde wieder auf dem Dachboden war und es sind zwei weitere Mäuse gefangen. Da ich dazu auch fleißig Protokoll führe, was ich auch dem Vermieter mitgeteilt habe sind seit 10 Tagen insgesamt fünf Mäuse zu beanstanden. Ich habe mich gestern nochmalig mit dem Vermieter in Verbindung gesetzt per Mail und ihn eine Frist gesetzt bis 16.1. das sich ein Kammerjäger darum kümmern soll und er dazu in der Verpflichtung steht. Falls das nicht geschieht werde ich das Ordnungsamt dazu informieren. Vermieter schrieb vorhin zurück das er sich per Mail mit einem Kammerjäger in Verbindung gesetzt hat und den Fall geschildert habe. Auch die Löcher in den Panelen würden angeblich verdichtet werden. Die Bilder der Mäuse habe ich natürlich gerade eben dem Vermieter per Mail zukommen lassen.
Heute habe ich mich mit dem Mieterschutzbund dazu in Verbindung gesetzt und werde mich dazu am 21.1. beraten lassen.

-- Editiert Lara0907 am 09.01.2015 15:54

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23629 Beiträge, 9013x hilfreich)

Hier muss doch erst einmal der Fachmann (Kammerjäger) ran, um die Ursache zu finden. Und der weiss dann auch, wie man in der Zukunft vorgehen sollte.

Ich hatte mal ne Mäuseplage, weil die Mieter unter mir zum Garten raus eine Katzenklappe eingebaut hatten. Die Katze (ich wusste nicht mal, dass das Tier existiert) brachte ihre Lebendbeute nach Hause, und frass sich dann teilweise innerhalb der Hohlräume in den Wänden nach oben, ein Nest wurde inter dem Herd der fest eingebauten Küche gefunden. Wär ich nie drauf gekommen.

Also, Fachmann ran, und dann sieht man weiter. Und ganz klar: mit Sauberkeit oder Unsauberkeit hat das gar nichts zu tun. Kann jedem passieren.

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wie bringe ich Vermieter dazu, Fehler zu beheben?
Die Antworten findet ihr hier:


Mietminderung

Bei mangelhaften Mietsräumen können Sie die Miete mindern bzw. kürzen. Der Fehler muss erheblich sein (z.B. Heizung funktioniert im Winter nicht) und nicht vom Mieter verschuldet. Die Höhe der Mietminderung ist vom Fehler abhängig und orientiert sich meist an vergleichbaren Gerichtsurteilen. Voraussetzungen einer Mietminderung, Durchführung und Höhe können Sie auf 123recht.net anhand unzähliger Ratgeber klären und bei Bedarf mit einem Anwalt für Mietrecht besprechen und durchsetzen. mehr

Die Rechte des Mieters bei Wohnungsmängeln

von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In der mietrechtlichen Praxis stellt sich immer wieder die Frage nach den Rechten des Mieters, wenn die gemietete Wohnung Mängel aufweist und Schäden drohen. Voraussetzung ... mehr