Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

München verbietet Körperwelten und Leichensektion

30.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 171x hilfreich)
München verbietet Körperwelten und Leichensektion

Ich hab's gewußt, die spinnen, die Bayern!!!

Es ist schon seltsam, dass bereits mehrere Millionen Menschen (darunter sicher auch Bayern) diese Ausstellung gesehen haben und sich nicht in ihrer Menschenwürde verletzt sahen.

Ich kann nur hoffen, dass der Verwaltungsgerichtshof die Entscheidung kippt und auch die Münchner die Chance zur medizinischen Weiterbildung bekommen...

MCNeubert

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Hank
Status:
Praktikant
(920 Beiträge, 204x hilfreich)

Ich war in London in der Ausstellung. Als der Hagens dann seine Autopsie im Fernsehen übertragen wollte, gabs eine heftige Diskussion in der englischen Öffentlichkeit.
Ich dachte, krass, was stellen die sich denn so an? Konnte ja keiner ahnen, dass hier sogar die Ausstellung an sich verboten wird.

Habe mich neulich mit einem deutschen Mediziner (CHirurg) unterhalten, der auch in der Ausstellung war. Er fand sie Mist, pietätslos und effekthaschend.
Ich selbst habe damit weniger ein Problem. Soll jeder denken, was er will. Aber generell verbieten? Albern!

-----------------
"Warum habe ich nicht die blaue Pille genommen?"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen