Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.014
Registrierte
Nutzer

Mängelbeseitigungskosten / Bauhandwerker

14.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
Klaus K.
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Mängelbeseitigungskosten / Bauhandwerker

Ich habe folgende Frage:

In den Bedingungen heißt es, daß Mängelbeseitigungskosten nur übernommen werden, wenn ein Folgeschaden eingetreten ist.

In diesem Falle handelt es sich um einen Einbaufehler durch mich, der über zwei Jahre Fehlfunktionen der erbrachten Gesamtanlage
zur Folge hatte.

Erst dann wurde der Fehler durch kostenaufwendige Maßnahmen festgestellt und behoben. Die Hauptkosten waren allerdings die Suche und Zugänglichmachung der Schadstelle.

Die Versicherung verweigert eine Zahlung, weil kein Folgeschaden eingetreten ist.

Ist die Funktionsstörung an sich nicht schon ein Folgeschaden?

Wer kann mir etwas dazu sagen?

Danke für jede Antwort, Klaus K.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen