Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Kunde als Beifahrer

7.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
PH
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 6x hilfreich)
Kunde als Beifahrer

Hallo
Wenn ich gelegendlich (2-3 mal die Wo.) Kunden in meinem Privatwagen den ich auch Geschäftlich nutze mitnehme ,reicht da schon eine normale Insassenversicherung ?.
Wenn nicht, welche Versicherung muß ich abschliesen .
Reicht da eine Betriebshaftpflichtvers? welche müßte es sein (vor allen wie Teuer wird so eine Versicherung).
Mit der gelegendlichen Beförderung bin ich doch noch lange kein Taxiunternehmer.

PH

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Existenzgründungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
PH
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 6x hilfreich)

Hi

Leider habe im Netz vergeblich nach anhaltspunkten bezüglich meines 1. Postings gesucht.
So das ich das Posting noch mal ins Blickfeld hole ,in der hofnung das doch der ein o.andere was darüber erzählen kann.

PH

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28890 Beiträge, 8864x hilfreich)

Für den normalen Unfall tritt der Schuldige, bzw. dessen Haftpflichtversicherung ein. Wenn Du selbst Schuld hast zahlt, zahlt Deine KfZ-Haftpflicht auch den Schaden des Beifahrers.

Die Insassenunfallversicherung ist nur für den Fall da, dass es keinen Schuldigen gibt. Z.B. bei höherer Gewalt oder wenn ein Reifen platzt usw.

Eine weitere Versicherung ist nach meiner Kenntnis nicht notwendig.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen