Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Kündigung wegen nicht Erfüllung vom Vertrag /Vodafone

12.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Vertrag Kündigung
 Von 
Syra
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 7x hilfreich)
Kündigung wegen nicht Erfüllung vom Vertrag /Vodafone

Hallo,

Mein Telefonanschluß wurde am 30.11.2016 durch den Telekomtechnicker freigeschaltet. Ich musste in einem Zeitfenster von 6-8 St. warten. Leider funktionierte die Leitung nicht richtig so das ich die Vodafone-Hotline anrief.Helfen konnte man mir da nicht und sie rieten mir eine Störung zu melden was ich auch tat. Ein weiterer Termin wurde vereinbart, bei meinem Ag muste ich 1Tag Urlaub nehmen um zu Haus zu sein. Der Termin wurde bestätigt aber nicht abgesagt. Hab gleich danach wieder angerufen aber die von der Hotline haben keine Nachricht vomT-komtechniker gehabt. Es wurde einneues Fehlerticket gemeldet und ich musste warten bisich 2 Tage später wieder ein neuer Terminmachen konnte.Auch dieser Zermin wurde bestätigt aber nicht eingehalten. Habe wieder angerufen und gesagt das ich vom Vertrag wegen nicht einhaltung zurücktreten werde bzw kündigen. AlleAnrufe wurden durch meine Zustimmung aufgezeichnet. In der Zeithab ich mit dem Handy eines Freundes telefoniert. Das Netz hier bei mir ist nicht besonders gut und ich leb in nem Dorf. Habe nun per Mail mit dem nötigen Pw gekündigt. Heute die Antwort von Vodafone das sie die Kündigung nicht aktzeptieren.
Wie sieht mein Recht jetzt aus? Ich finde 2 versäumte unentschuldigten Termine von Vodafone sowie mein Verdienstausfall rechtfertigen dies. Ich kann und will nicht nochmal Urlaub nehmen müssen , da auch das Vertrauen weg ist.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Abfindung berechnen

Steht eine Kündigung bevor oder wurde Ihnen gekündigt und Sie fragen sich, ob Sie Anspruch auf eine Abfindung in welcher Höhe haben?
Fordern Sie eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung an.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3237 weitere Fragen zum Thema
Vertrag Kündigung


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sir Berry
Status:
Bachelor
(3869 Beiträge, 1013x hilfreich)

Deine Beschreibung ist nicht umfänglich.

Natürlich kannst Du den Vertrag ordentlich kündigen. Aber Du scheinst ganz was anderes zu wollen.

Ich würde den Vertragspartner, also Vodafon (und nicht die Telekom) nachweisbar unter Fristsetzung zur Vertragserfüllung auffordern. Erst wenn die Frist abläuft, kann man über Weiterungen nachdenken.



Vodafon schuldet Dir den Anschluss allerdings nur bis zum Übergabepunkt, das ist i.d.R die TAE Dose. Liegt der Fehler im Bereich danach, ist es Deine Sache und Du hast keinerlei Rechte um Dich von dem Vertrag zu lösen.

Bedenke bitte auch, dass die sogenannte letzte Meile im Verantwortungsbereich der Telekom liegt und nicht in dem von Vodafon. Deshalb auch der Telekom-Techniker.
Man hört leider immer häufiger von nicht abgesagten Technikerterminen, nur nicht bei Telekomkunden. Ein Schelm .....

Urlaub und Verdienstausfall? Passt für mich nicht so richtig zusammen.
War Deine Anwesenheit erforderlich?

Berry

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52631 Beiträge, 23939x hilfreich)

Zitat (von Syra):
Ich finde 2 versäumte unentschuldigten Termine von Vodafone sowie mein Verdienstausfall rechtfertigen dies.

Nö, das ist einfach nur Pech.


Eine nicht funktionierende Leitung könnte das im Zusammenhang mit der nicht erfolgtenEntstörung rechtfertigen, nur ist die Frage wie man die Termine beweisen will. Ist ja alles telefonisch abgelaufen.

Und hier funktioniert die Leitung ja auch.



Also ich würde ein Einschrieben senden, mit Frist nach Datum* zur Instandsetzung.
Und ankündigen das man fristlos kündigt und Schadenersatz geltend macht, wenn die Entstörung nicht bis zu dem Termin erfolgt ist.


* die Länge der Frist hängt auch davon ab, was genau die Störung ist.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7002 Beiträge, 2916x hilfreich)

Verschaltungen durch Sub-Unternehmer der Telekom sind leider normal. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Bei einem Fernabsatz-Vertrag hättest Du in den ersten 14 Tagen nach Erhalt der Hardware und Anschlußschaltung viel leichter Druck aufbauen können. Jedenfalls sind die Widerrufsbelehrungen anderer Anbieter dahingehend günstig. Nach fast 6 Wochen ohne ernsthafte, schriftliche Maßnahme kannst Du nur von vorne anfangen das Problem nachweisbar zu reklamieren und erst nach 2 erfolglosen Technikerterminen binnen 2-3 Wochen kannst Du Dich von Vodafone lösen.
Ob dann eine Schaltung bei 1-1 oder O2 oder sonstwem besser läuft sei dahingestellt. Daher mein Tipp: versuche Vf zur Vertragserfüllung zu bewegen um möglichst schnell DSL (123recht.net Tipp: DSL-Vertrag ) zu haben. Alles andere dauert nochmals Wochen.

-- Editiert von Mr.Cool am 12.01.2017 15:30

-- Editiert von Mr.Cool am 12.01.2017 15:30

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17810 Beiträge, 11883x hilfreich)

Ich verstehe euch nicht so ganz. Bei 2 fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen ist IMHO der Weg für eine fristlose Kündigung frei.

Zitat:
Vodafon schuldet Dir den Anschluss allerdings nur bis zum Übergabepunkt, das ist i.d.R die TAE Dose. Liegt der Fehler im Bereich danach, ist es Deine Sache und Du hast keinerlei Rechte um Dich von dem Vertrag zu lösen.

Korrekt. Aber wenn der Techniker nicht auftaucht zur Fehlersuche wird Vodafone 0 Möglichkeiten haben, einen Fehler beim Kunden wirklich nachzuweisen. Bei einer gemieteten oder von Vodafone gekauften Box und einem defekten, von Vodafone versandten Kabel liegt der Mangel aber trotzdem bei Vodafone.
Nur wirklich eigene Hardware und ggf. das eigene Netzwerkkabel, der eigene PC, der eigene Router usw., das sind wirklich vom Kunden alleine zu verantwortende Dinge.
Zitat:
Bedenke bitte auch, dass die sogenannte letzte Meile im Verantwortungsbereich der Telekom liegt und nicht in dem von Vodafon. Deshalb auch der Telekom-Techniker.

Was dem Kunden aber egal sein kann. Wer hier Erfüllungsgehilfe für die Vodafone ist, ist alleine deren Problem und nicht das des Kunden. Nur um das nochmal klar zu stellen ;-)

Ob Vodafone die fristlose Kündigung nun toll findet oder nichts, würde mich nicht weiter interessieren. Ich glaube kaum, dass sich damit jemals ein Vodafone-Anwalt vor Gericht traut. Wenn ein Richter hört, dass Vodafone nicht vernünftig liefert und zwei Termine einfach so unangekündigt versäumt, ist es IMHO nicht möglich, Geld einzuklagen. Einfach nicht bezahlen und gut ist.

Durch die Ablehnung der Kündigung hat Vodafone ja eh bestätigt, dass das Kündigungsschreiben ankam. Mehr braucht man nicht.

-- Editiert von mepeisen am 12.01.2017 17:02

-- Editiert von mepeisen am 12.01.2017 17:04

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7002 Beiträge, 2916x hilfreich)

Da der TE keine nachweisbare in-Verzugsetzung mit Frist vorgenommen hat und zudem bei telefonischen Absprachen nicht beweisen kann bestätigte Termine genannt bekommen zu haben, ist er noch in einer schwachen Position.
Zudem ist es fraglich ob der 1. Termin für die Anschlußschaltung zählt, denn ein Wackler im TAE-Stecker oder eine defekte Easybox kann erst später festgestellt werden.
Daher bleibt auch aus meiner Sicht nur die formale Vorgehensweise (viel zu spät) nachzuholen.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(648 Beiträge, 136x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Ich verstehe euch nicht so ganz. Bei 2 fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen ist IMHO der Weg für eine fristlose Kündigung frei.
Zitat (von Harry van Sell):
Eine nicht funktionierende Leitung könnte das im Zusammenhang mit der nicht erfolgtenEntstörung rechtfertigen, nur ist die Frage wie man die Termine beweisen will. Ist ja alles telefonisch abgelaufen.

Und hier funktioniert die Leitung ja auch.

Zitat (von Syra):
Leider funktionierte die Leitung nicht richtig so das ich die Vodafone-Hotline anrief.

Und da ist jetzt die große Frage: Was bedeutet "funktionierte nicht richtig"? Zu langsam? Verbindungsabbrüche?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Sir Berry
Status:
Bachelor
(3869 Beiträge, 1013x hilfreich)

Es geht um den Telefonanschluss lt. Eingangsbeitrag. Telefon zu langsam?

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(648 Beiträge, 136x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Es geht um den Telefonanschluss lt. Eingangsbeitrag. Telefon zu langsam?

Es gibt keinen klassischen Festnetzanschluss per Analog/ISDN mehr. Soweit ich weiß bei keinem Anbieter, jedenfalls nicht bei Vodafone. Diesen gibt es nur noch als VoIP bei einem (V)DSL-Anschluss. Und ja, wenn der "zu langsam" ist, funktioniert das Telefon nicht (richtig).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7002 Beiträge, 2916x hilfreich)

Deine Frage weiter oben war schon richtig gestellt. Da liest jeder was anderes raus.

Techniker werden meist nur dann geschickt wenn GAR NICHTS mehr geht. Daher habe ich aus dem Post herausgedeutet, das weder Internet noch Telefon geht. Vielleicht kommt sogar eine Telekom-Webseite - wenn ja ist das eine Verschaltung und ein Beweis für nicht korrekte Inbetriebnahme des Anschlußes.
Für eine rechtliche Bewertung sollte man es aber genau wissen und von daher sind alle Poster noch vorsichtig zurückhaltend ;)

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52631 Beiträge, 23939x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Bei 2 fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen ist IMHO der Weg für eine fristlose Kündigung frei.

"Nachbesserungsversuche? Welche Nachbesserungsversuche? Wir haben nichts min System ..."
oder so ähnlich ist dann die Antwort von dem Verein.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Syra
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 7x hilfreich)

Die Termine wurde mir über die Mobilfunknummer eines Freundes der mir die zur Verfügung gestellt bestätigt per Sms ! Weiß nicht wie ich die Sms hier einfügen kann , aber die sind natürlich gespeichert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Syra
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 7x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Deine Beschreibung ist nicht umfänglich.

Natürlich kannst Du den Vertrag ordentlich kündigen. Aber Du scheinst ganz was anderes zu wollen.

Ich würde den Vertragspartner, also Vodafon (und nicht die Telekom) nachweisbar unter Fristsetzung zur Vertragserfüllung auffordern. Erst wenn die Frist abläuft, kann man über Weiterungen nachdenken.



Vodafon schuldet Dir den Anschluss allerdings nur bis zum Übergabepunkt, das ist i.d.R die TAE Dose. Liegt der Fehler im Bereich danach, ist es Deine Sache und Du hast keinerlei Rechte um Dich von dem Vertrag zu lösen.

Bedenke bitte auch, dass die sogenannte letzte Meile im Verantwortungsbereich der Telekom liegt und nicht in dem von Vodafon. Deshalb auch der Telekom-Techniker.
Man hört leider immer häufiger von nicht abgesagten Technikerterminen, nur nicht bei Telekomkunden. Ein Schelm .....

Urlaub und Verdienstausfall? Passt für mich nicht so richtig zusammen.
War Deine Anwesenheit erforderlich?

Berry



Meine Anwesenheit war erforderlich .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Syra
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 7x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Deine Beschreibung ist nicht umfänglich.

Natürlich kannst Du den Vertrag ordentlich kündigen. Aber Du scheinst ganz was anderes zu wollen.

Ich würde den Vertragspartner, also Vodafon (und nicht die Telekom) nachweisbar unter Fristsetzung zur Vertragserfüllung auffordern. Erst wenn die Frist abläuft, kann man über Weiterungen nachdenken.



Vodafon schuldet Dir den Anschluss allerdings nur bis zum Übergabepunkt, das ist i.d.R die TAE Dose. Liegt der Fehler im Bereich danach, ist es Deine Sache und Du hast keinerlei Rechte um Dich von dem Vertrag zu lösen.

Bedenke bitte auch, dass die sogenannte letzte Meile im Verantwortungsbereich der Telekom liegt und nicht in dem von Vodafon. Deshalb auch der Telekom-Techniker.
Man hört leider immer häufiger von nicht abgesagten Technikerterminen, nur nicht bei Telekomkunden. Ein Schelm .....

Urlaub und Verdienstausfall? Passt für mich nicht so richtig zusammen.
War Deine Anwesenheit erforderlich?

Berry



Meine Anwesenheit war erforderlich .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Sir Berry
Status:
Bachelor
(3869 Beiträge, 1013x hilfreich)

Zitat (von arnonym117):
Soweit ich weiß bei keinem Anbieter,

Da solltest Du Dein Wissen erweitern, grade erst verlängert (Versatel).

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(648 Beiträge, 136x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Zitat (von arnonym117):
Soweit ich weiß bei keinem Anbieter,

Da solltest Du Dein Wissen erweitern, grade erst verlängert (Versatel).

Soweit ich aus dem Eröffnungsbeitrag von Syra herauslesen konnte, hat er einen Neuanschluss beantragt und keine Vertragsverlängerung bei einem Bestandsanschluss. Und dort gibt es für Privatkunden meines Wissens nach bei fast allen großen Anbietern nur noch VoIP. Sofern mein vorheriger Beitrag diesbezüglich missverständlich für dich war, tut es mir leid.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(648 Beiträge, 136x hilfreich)

Zitat (von arnonym117):
Zitat (von Syra):
Leider funktionierte die Leitung nicht richtig so das ich die Vodafone-Hotline anrief.

Und da ist jetzt die große Frage: Was bedeutet "funktionierte nicht richtig"? Zu langsam? Verbindungsabbrüche?

Könntest du uns bitte noch diese Frage beantworten?

Zitat (von Syra):
Heute die Antwort von Vodafone das sie die Kündigung nicht aktzeptieren.

Hier würde mich noch interessieren, ob ein Grund für die Ablehnung genannt wurde und wenn ja, welcher?

Dass du SMS-Bestätigungen für die Termine hast, wissen wir mittlerweile ja.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen