Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.379
Registrierte
Nutzer

Kündigung bei Fusionierung

8.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Kündigung
 Von 
Gandalf2
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung bei Fusionierung

Hallo liebe Forumgemeide,

ist eine Arbeitnehmer automatisch gekündigt, wenn seine Nachhilfe-Firma mit einer anderen Nachhilfefirma fusioniert und zwar unter dem Namen der fremden Firma.
Die Firma des betroffenen Arbeitnehmer hat lediglich nach diesem Zusammenschluß den Zusammenschluß mitgeteilt und neue Arbeitsverträge in Aussicht gestellt und die alten damit für ungültig erklärt. Gekündigt wurde das Arbeitsverhältnis jedoch nicht.

Viele Grüße an alle
Gandalf2

-----------------
"Gandalf2"

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Welche Abfindung steht Ihnen zu?

Steht eine Kündigung bevor oder wurde Ihnen gekündigt und Sie fragen sich, ob Sie Anspruch auf eine Abfindung in welcher Höhe haben?
Fordern Sie eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung an.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 4944 weitere Fragen zum Thema
Kündigung


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1869x hilfreich)

quote:
und die alten damit für ungültig erklärt

Ist das deine Schlussfolgerung daraus oder hat das die Firma so 'erklärt'?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 103x hilfreich)

Ein Arbeitsvertrag kann nicht einfach als "ungültig" erklärt werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Gandalf2
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

An venotis,

die Firma hat in einem Schreiben den Arbeitsvertrag für ungültig erklärt und im gleichen Schreiben neue Verträge in Aussicht gestellt (natürlich mit weniger Stundenlohn).

Gruß
gandalf2

-----------------
"Gandalf2"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1869x hilfreich)

quote:
die Firma hat in einem Schreiben den Arbeitsvertrag für ungültig erklärt

Ja das kann sie gern schreiben. Nur ist das keine Kündigung und damit witzlos.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-1156
Status:
Lehrling
(1818 Beiträge, 412x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr